Indonesien-Reisebericht :Allein nach Indonesien...

24.12.2017: Bogor-Cibodas

Owei, ich habe tatsächlich bis 8 Uhr durchgeschlafen...
So langsam komme ich schon in den Rhythmus hier....

Typisch indonesisches Frühstück

Typisch indonesisches Frühstück

Das war bestimmt mal alles schön, als es neu war..

Das war bestimmt mal alles schön, als es neu war..

Hier wird in voller Montur und mit Kopftuch gebadet—in das Wasser lockt mich niemand—gut, dass ich eh kein Badefan bin.

Hier wird in voller Montur und mit Kopftuch gebadet—in das Wasser lockt mich niemand—gut, dass ich eh kein Badefan bin.

Mit einem Angkot geht es bis zur Bushaltestelle, von wo der Bus nach Cibodas abfährt.
Die Stadt ist wieder brechend voll...

Alex geht in die mall und macht auch ein paar Fotos

Alex geht in die mall und macht auch ein paar Fotos

Die Straßenmusikanten gibt es hier überall, sie springen kurz auf einen Angkot auf und erfreuen die Fahrgäste ein kurzes Stück mit ihrer Musik. 
Dann sammeln sie Geld und springen wieder ab

Die Straßenmusikanten gibt es hier überall, sie springen kurz auf einen Angkot auf und erfreuen die Fahrgäste ein kurzes Stück mit ihrer Musik.
Dann sammeln sie Geld und springen wieder ab

An der Bushaltestelle heißt es stundenlang warten. Die Jungs da gegenüber warten auch...aber sicher nicht auf einen Bus...

An der Bushaltestelle heißt es stundenlang warten. Die Jungs da gegenüber warten auch...aber sicher nicht auf einen Bus...

Man weiß nicht wann der Bus kommt. Wir warten hier schon fast 2 Stunden.
Und wenn er dann da ist, wartet er wieder so lange bis er voll ist.
Irgendwann geben wir auf und gehen zur Straße. Dort rät man uns einen anderen Bus zu nehmen in die Richtung nach Cibodas und dann noch ein paarmal umzusteigen.
Es ist schon 12 Uhr.
Also machen wir das so und wechseln ein paarmal , bis wir in einem Angkot nach Cisarua sitzen.

Mal ein paar Bilder im Angkot

Mal ein paar Bilder im Angkot

Die Fahrt ist zäh, man quält sich durch den Verkehr. Die Straße ist eng und brechend voll

Die Fahrt ist zäh, man quält sich durch den Verkehr. Die Straße ist eng und brechend voll

Mal etwas schlafen...

Mal etwas schlafen...

Der Verkehr wird immer schlimmer, es sind Feiertage und somit lange frei

Der Verkehr wird immer schlimmer, es sind Feiertage und somit lange frei

Ein Krach mit dem Gehupe...

Ein Krach mit dem Gehupe...

In den engen Straßen stehen an den Kreuzungen Männer die den Verkehr regeln. ICh frage mich, ob das auch ein bezahlter Job ist...
An den großen Kreuzungen stehen uniformierte Polizisten.

In den engen Straßen stehen an den Kreuzungen Männer die den Verkehr regeln. ICh frage mich, ob das auch ein bezahlter Job ist...
An den großen Kreuzungen stehen uniformierte Polizisten.

Da fällt mir etwas auf: alle Indonesier haben volles Haar, bis ins hohe Alter lichtet sich das Haar der Männer nicht.
Auf sowas kommt man bei langen Busfahrten..

Irgendwann fragt Alex den Fahrer was es kostet, wenn eer uns direkt nach Cibodas fährt. Er will 300.000IDR. Ich sage dass er ihm 200.000 IDR bieten soll und wir einigen uns auf 250.000 IDR.
Das ist okay.
JEtzt gibt er richtig Gas und läßt auch keinen mehr zusteigen. Das war eine gute Idee.

Um 16 Uhr sind wir dann am Eingang des Nationalparks.
Zimmer sind schnell gefunden. Mit toller Aussicht.

Die kleinen Jungs schenken dem Papa wohl ne Mopedwäsche zu Weihnachen...

Die kleinen Jungs schenken dem Papa wohl ne Mopedwäsche zu Weihnachen...

Man achte auf die Aufschrift des Busses...

Man achte auf die Aufschrift des Busses...

Der Eingagn zum Nationalpark

Der Eingagn zum Nationalpark

Hier ist Markt, alles mögliche wird verkauft...

Hier ist Markt, alles mögliche wird verkauft...

Bei dem habe ich erst gedacht er hätte nur 1 Ohr...also ein Einohrhase...

Bei dem habe ich erst gedacht er hätte nur 1 Ohr...also ein Einohrhase...

Aber dann sehe ich doch das andere noch..

Aber dann sehe ich doch das andere noch..

In den Bretterbuden ganz oben schlafen die Einheimischen aus Jakarta bevor sie den Vulkan besteigen..

In den Bretterbuden ganz oben schlafen die Einheimischen aus Jakarta bevor sie den Vulkan besteigen..

Alex ist im Shopping-Rausch...hier kauft er eine neue Sonnenbrille

Alex ist im Shopping-Rausch...hier kauft er eine neue Sonnenbrille

Jetzt gehen tatsächlich auch noch meine Flip-Flops, die ich in Nepal gekauft habe kaputt und es müssen noch neue her...
4 Urlaube haben sie gehalten, sicher mehr als hundert Kilometer...

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Yes--I do it! Ich fliege allein nach Indonesien. Der Flug ist gebucht, am 21.12.2017 geht es los nach Jakarta. Ich fliege ab Hannover über Peking mit Air China nach Jakarta. Alle halten mich für verrückt, mutig und was weiß ich noch..aber auch diese Erfahrung steht noch auf der "to do-Liste" meines Lebens
Details:
Aufbruch: 21.12.2017
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 08.01.2018
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Thalia&Christine Reckewell berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thalia&Christine über sich:
Gib deinen Sinnen Nahrung, dann hat dein Körper Lust zu leben..


Nachdem ich mit fast 50 Jahren meine erste Reise als Backpacker unternommen habe, hat mich die Sucht gepackt.
Auf diese Art will ich noch viele,viele Länder erkunden!
Zum Glück teilt meine jüngere Tochter Thalia diese Leidenschaft und wir ergänzen uns auf den Reisen.