Quattro stazione

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2019 - April 2020  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

Chillen

Auch Amed ist eher klein, unterteilt in 5 Orte, die entlang der Ostküste liegen.
Ich bin in Amed Beach. Einen Strand haben allerdings alle.
Nicht viel Aufregendes passiert hier, und es gibt auch nicht viel zu erzählen.

warum wohl bin ich hier gelandet?

warum wohl bin ich hier gelandet?

der Blick aufs Meer ist natürlich auch großartig.
Der Strand ist übrigens schwarz durch das Lavagestein des Mount Agung...

der Blick aufs Meer ist natürlich auch großartig.
Der Strand ist übrigens schwarz durch das Lavagestein des Mount Agung...

....der übrigens immer wieder aktiv ist und spuckt

....der übrigens immer wieder aktiv ist und spuckt

In der Chill Bar trinke ich mein abendliches Absackerbierchen.

In der Chill Bar trinke ich mein abendliches Absackerbierchen.

Und leckeren Fisch gibts dort auch.

Und leckeren Fisch gibts dort auch.

Ich miete einen Roller, wieder mal.
Hier habe ich das Pech, das es mich mit dem Regenschauer erwischt, wenn ich auf dem Roller sitze und weit genug von der Unterkunft entfernt bin.

So sehen die Straßen dann schon mal aus.

So sehen die Straßen dann schon mal aus.

Nur am letzten Tag, als ich die große Runde an der Küste bis über Amlapura und Taman Tirtagangga fahre, bleibt es netterweise trocken. 60 km ungefähr, rauf und runter immer an der Küste entlang.

In der linken oberen Ecke sieht man sehr schön den Mount Agung.
2 Stunden stimmen übrigens nicht, schneller als 20 km in der Stunde kann man hier nicht fahren. Außerdem hab ich an so vielen Stellen gehalten wegen der schönen Aussicht

In der linken oberen Ecke sieht man sehr schön den Mount Agung.
2 Stunden stimmen übrigens nicht, schneller als 20 km in der Stunde kann man hier nicht fahren. Außerdem hab ich an so vielen Stellen gehalten wegen der schönen Aussicht

Taman Tirtagangga ist ein Wasserpalast von 1946, der Beim Vulkanausbruch 1963 allerdings zerstört wurde und danach wieder aufgebaut wurde.

Taman Tirtagangga ist ein Wasserpalast von 1946, der Beim Vulkanausbruch 1963 allerdings zerstört wurde und danach wieder aufgebaut wurde.

Anstellen für die beste Selfieposition.

Anstellen für die beste Selfieposition.

Ich geh wieder unter (Wasser)
Ein Diveguide exclusiv für mich.
Es ist noch Nebensaison, das kommt mir zugute.

Am 2. Tauchtag geht es zur USAT Liberty, einem Schiffswrack
Wiki sagt: Die USAT Liberty war ein Versorgungsschiff, das zuletzt im Dienst der United States Army stand. Das Schiff wurde bereits während des Ersten Weltkrieges gebaut und hat außer dem Namen nichts mit den bekannten und standardisierten Liberty-Frachtern des Zweiten Weltkriegs gemeinsam. Es wurde im Januar 1942 vom japanischen U-Boot I-166 torpediert und anschließend auf den Strand von Bali gesetzt.

Köder für kleine Fische. Von den Frauen des Hotels in mühevoller Kleinarbeit hergestellt aus Fäden und hohlen Kabelstückchen.

Köder für kleine Fische. Von den Frauen des Hotels in mühevoller Kleinarbeit hergestellt aus Fäden und hohlen Kabelstückchen.

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sri Lanka, Borneo und Nepal, Bali und ein paar extra Zutaten. Verwöhnprogramm, Orang Utans und Gebetsmühlen. Treiben lassen. Wind, Regen und Sonne um die Nase
Details:
Aufbruch: 04.12.2019
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: April 2020
Reiseziele: Sri Lanka
Malaysia
Nepal
Thailand
Kambodscha
Indonesien
Australien
Neuseeland
Live-Reisebericht:
Maritta Wulf-Bauer schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/42):
ines 1586154762000
ich hatte das ja schon von neu­see­land gehört, dass man alle lan­dshaften der welt dort ver­sam­melt finden kann. und so e­rin­nern mich deine auf­nah­men auch an bayern, die ka­ri­bik, ar­genti­nien ... dieser strand hat sich aber ge­lohnt! wow!
ines 1586066062000
ach, meine liebe! ich kann dich so so gut vers­te­hen! es sind wir­klich viele leute in neu­see­land gest­ran­det. hier wird was von 12.000 gesagt. nur in neu­see­land. das wären etwa 50 flug­zeu­ge +. das dauert. aber die werden euch alle holen! alle, die auf der liste stehen. du weißt doch wie die deuts­chen sind: gründlich. niemand wird dich ver­ges­sen. es dauert nur noch ein wenig. halte durch! hiermit lade ich dich pos­tco­ro­nial zum a­ben­des­sen (To­ma­ten­sa­lat und fla­denb­rot) im sommer auf meinem balkon ein! noch ein grund mehr, warum du bald ein­ge­sam­melt wirst. halte durch! wir denken an dich!
Racke 1585913817000
Ma­rit­ta, ich wünsche dir noch ein schöne Zeit in Neu­see­land (den Um­ständen an­ge­mes­sen), bleib gesund und komm gut nach Hause. Wir freuen uns wei­ter­hin über Neu­ig­kei­ten von deiner Reise!