Quattro stazione

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2019 - April 2020  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

Die Gilis rufen

Weiterhin entschleunigen.
Ich setze nach Gili Trawangan über.
Die Gilis sind kleine Inseln vor Lombok. Trawangan ist noch die größte, auch als Partyinsel bekannt. Aber wer nicht möchte, muss auch nicht feiern, bzw. trinken. Jedenfalls ist es schon lustig anzusehen...

Für 250.000 Rupien kann man sich abschiessen. Es gibt ein T-Shirt (vermutlich eher, damit die Begleiter ihre Trinkschäfchen zusammen halten können). Für den Preis gehts dann von Kneipe zu Kneipe, und draussen gibts schon einen Shot, drinnen gehts dann weiter mit Trinken und Animation.

Für 250.000 Rupien kann man sich abschiessen. Es gibt ein T-Shirt (vermutlich eher, damit die Begleiter ihre Trinkschäfchen zusammen halten können). Für den Preis gehts dann von Kneipe zu Kneipe, und draussen gibts schon einen Shot, drinnen gehts dann weiter mit Trinken und Animation.

Aber so siehts auch aus, wenn man will !

Aber so siehts auch aus, wenn man will !

Keine Autos, nur Fahrräder und Pferdekutschen als Transportmittel.
Mittlerweile wird auch ein wenig mehr auf die Pferde geachtet. Sie sehen wohl besser ernährt aus, als noch vor einiger Zeit. Hier gibt es einige Eco-Initiativen, die sich um die Tiere kümmern. Ebenfalls um die Katzen.
Aber auch Korallen werden künstlich gesetzt, um zerstörte Gebiete wieder "aufzuforsten".

Eine Besonderheit hier ist, das es keine Hunde gibt. Dafür aber jede Menge Katzen mit teilweise verkümmerten Schwänzen. Gendefekt - keine Mißhandlung.

Das einzige Fahrzeug mit Motor - der Müllwagen

Das einzige Fahrzeug mit Motor - der Müllwagen

2018 war hier ein großes Erdbeben, die Schäden sind immer noch sichtbar. Alle Baumaterialien zum Wiederaufbau müssen per Boot gebracht werden, u.a. auch Sandsäcke in Mengen. Leider gibt es auch hier auf den Inseln ein großes Müllproblem, und ich sicher nicht wegen dem Erdbeben, sondern eher dem Tourismus und dem Unverständnis geschuldet.

2018 war hier ein großes Erdbeben, die Schäden sind immer noch sichtbar. Alle Baumaterialien zum Wiederaufbau müssen per Boot gebracht werden, u.a. auch Sandsäcke in Mengen. Leider gibt es auch hier auf den Inseln ein großes Müllproblem, und ich sicher nicht wegen dem Erdbeben, sondern eher dem Tourismus und dem Unverständnis geschuldet.

Auf Gili Trawangan treffe ich Peter, den ich vor 2 Jahren bei der Salar Uyunia Tour in Bolivien kennengelernt habe.
Zufällig ist er zur gleichen Zeit hier, wie ich dank Facebook weiß und wir verabreden uns.
Von ihm sind übrigens die tollen Haifotos. Er hat auch einen sehr lesenswerten Blog: Travelvagabond.de, denn er ist auch so ein Reisejunkie.

Bis zum nächsten Mal irgendwo in der Welt - Peter

Bis zum nächsten Mal irgendwo in der Welt - Peter

Danke Peter !

Danke Peter !

Danke Imran !

Danke Imran !

Abends gibt es kräftige Schauer, es ist ja noch Regenzeit. Nachts kann es auch ordentlich gewittern...

Abends gibt es kräftige Schauer, es ist ja noch Regenzeit. Nachts kann es auch ordentlich gewittern...

... aber die Kinder haben ihren Spaß daran. Das ist übrigens der Weg vor dem Hotel.
Das scheint die tiefste Stelle der Insel zu sein.

... aber die Kinder haben ihren Spaß daran. Das ist übrigens der Weg vor dem Hotel.
Das scheint die tiefste Stelle der Insel zu sein.

Ich setze mit dem public boat nach Gili Air über.

Ich setze mit dem public boat nach Gili Air über.

Hier sieht es genauso aus. Die Insel ist nur ein bischen kleiner, man kann sie bequem in 2 Stunden zu Fuss umrunden.

Hier sieht es genauso aus. Die Insel ist nur ein bischen kleiner, man kann sie bequem in 2 Stunden zu Fuss umrunden.

Ansonsten gibt es hier nicht viel zu sehen und zu berichten. Die Tage versickern zwischen lesen, tauchen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen.

Das beste Frühstück bisher in Indonesien.

Das beste Frühstück bisher in Indonesien.

Essen und Trinken selbstverständlich. Cheers

Essen und Trinken selbstverständlich. Cheers

Padang Bai häng ich jetzt auch noch dran, weil same same - not different.
Und die letzten Tauchbilder - da müsst Ihr durch...

Die Blue Lagoon - Über Wasser sowie Unter Wasser großartig

Die Blue Lagoon - Über Wasser sowie Unter Wasser großartig

Der Friedhofsbesuch ist obligatorisch

Der Friedhofsbesuch ist obligatorisch

Danke an Paul Armstrong für die Bilder !

Danke an Paul Armstrong für die Bilder !

jaaa - eine ganze Siedlung von Seepferdchen

jaaa - eine ganze Siedlung von Seepferdchen

Sehen die 2 nicht großartig aus?

Sehen die 2 nicht großartig aus?

Heute der letzte Abend in Indonesien.
Ab morgen wird es wieder spannend für mich.
Wieder ein neues Land !
Aber ich verrat noch nichts...

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sri Lanka, Borneo und Nepal, Bali und ein paar extra Zutaten. Verwöhnprogramm, Orang Utans und Gebetsmühlen. Treiben lassen. Wind, Regen und Sonne um die Nase
Details:
Aufbruch: 04.12.2019
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: April 2020
Reiseziele: Sri Lanka
Malaysia
Nepal
Thailand
Kambodscha
Indonesien
Australien
Neuseeland
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors