Von Bangkok nach Saigon

Kambodscha-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober / November 2015  |  von Bernd Schall

Sihanoukville: Otres Beach 1

Party......

Also, wer es etwas lauter mag und viele junge Menschen treffen will, ist hier richtig. Aber auch Familien gibt es viele, die noch keine schulpflichtigen Kinder haben.

Da man viele Reisende in Asien mehrmals trifft, haben wir am ersten Strandbungalow Darinn wieder gesehen. Er hat uns ganz stolz sein Bungalow für 22$ gezeigt und uns von der wilden Party letzte Nacht erzählt. Marcus wäre ziemlich abgestürzt, ist aber später noch aufgetaucht.

Wir haben unseren Strandspaziergang komplett durchgezogen und sind dann bei Darinn nochmal eingekehrt, sein Bungalow gehört dem Team von Papa Pippo ein Italiener mit italienischen Speisen. Heute haben wir mal gesündigt und eigentlich gegen unser Vorhaben, keine europäischen Speisen zu essen, eine Pizza Napoli gegessen, die wirklich sehr lecker war.

Darinn ist nach seiner Joga Stunde zu uns gestoßen, ebenso Marcus, als er seine verlorenen Flipflops von gestern Nacht wieder gefunden hat. Wir haben uns gut über dies und das unterhalten, über schöne Plätze dieser Welt, die Armut und den Müll überall, über gutes und schlechtes Essen, also wie gesagt über dies und das, manchmal passt es eben.

An beiden Stränden kann man Ausflüge zu den Inseln buchen, wir haben das nicht gewollt.

An beiden Stränden kann man Ausflüge zu den Inseln buchen, wir haben das nicht gewollt.

2 schöne Tage am Meer, mit netten Bekanntschaften sind vorbei ,morgen reisen wir weiter, wer weiß, wen man wieder trifft.

2 schöne Tage am Meer, mit netten Bekanntschaften sind vorbei ,morgen reisen wir weiter, wer weiß, wen man wieder trifft.

Zwischendurch hab ich mir die Beine enthaaren lassen, mit einer fadentechnik. Sehr glatt und die nächsten 4 Wochen hätte ich ruhe damit, wir werden sehn. Sie wollte 20$ haben, wir haben hin und hergehandelt, ich ließ mich breitschlagen auf 12$, was für dieses Land in keiner Relation steht. Aber wie sag ich immer, Leben und leben lassen.

Zwischendurch hab ich mir die Beine enthaaren lassen, mit einer fadentechnik. Sehr glatt und die nächsten 4 Wochen hätte ich ruhe damit, wir werden sehn. Sie wollte 20$ haben, wir haben hin und hergehandelt, ich ließ mich breitschlagen auf 12$, was für dieses Land in keiner Relation steht. Aber wie sag ich immer, Leben und leben lassen.

© Bernd Schall, 2016
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Kambodscha-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Bangkok durch Kambodscha nach Saigon in 3 Wochen....
Details:
Aufbruch: 25.10.2015
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 16.11.2015
Reiseziele: Thailand
Kambodscha
Vietnam
Der Autor
 
Bernd Schall berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors