Nepal, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam

Kambodscha-Reisebericht  |  Reisezeit: September - November 2017  |  von Tina N.

Kambodscha: Fahrt nach Sihanoukville

Mein Wecker ging um kurz nach 7:00. ich wollte in Ruhe frühstücken und noch einen letzten Spaziergang an der Uferpromenade machen. Außerdem beim französischen Bäcker ein Brötchen für die Fahrt mitnehmen. DIe Uferpromenade war zwar heute wieder für den Verkehr frei gegeben, aber trotzdem ging es ruhiger zu als die letzten Tage. Ich habe heute beim Frühstück auch gesehen wie die Drachenboote nach Phnom Penh gekommen sind. Sie werden einfach von einem Schiff in Schlepptau genommen. Zur Not auch mal mit der kompletten Besatzung. Um 9:30 bin ich mit dem Tuk Tuk zur Sorya Busstation gefahren. Der Bus war schon da. Für mich gab es jetzt keinen großen Unterschied zwischen dem VIP-Bus und dem Normalen. OK, beim VIP-Bus gab es eine kleine Flasche Wasser und man durfte sich schon bei der Buchung seinen Sitz raussuchen. Ansonsten gab es unterwegs wie immer eine kurze Essenspause und ich habe mir mal wieder eine frische Ananas gegönnt. Das Obst werde ich in Deutschland echt vermissen!
Gegen 15:30 sind wir in Sihanoukville angekommen. Der Bus hat davor sehr oft gehalten, da viele Einheimische unterwegs ausgestiegen sind (wir waren nur 6 "Ausländer" im Bus). Ich war etwas geschockt als ich in Sihanoukville angekommen bin. Leider ist diese Statdt auf den ersten Blick keine Schönheit. Dreck, Lärme, viele Baustellen, Casinos,.... Mal schauen wie der Strand ist. Das Wetter hat das übrige getan. Es war ziemlich bewölkt und grau. Für mich ging es mit dem Tuk Tuk an den Otres I Beach. Kurz vor dem Beach auf eine reine Staubstraße abgebogen. Die Bungalows im gebuchteh Resort sahen auf den Bildern irgendwie auch weitläufiger aus. Wenigstens war der Bungalow selbst ganz schön. Naja, diese Stimmung hatte ich schon öfters als ich in einem Ort angekommen bin und dann war es doch ganz schön. Bin nach dem Einchecken direkt an den Strand und der war echt schön. Zu meiner Freude kam auch noch die Sonne raus und ich konnte einen recht schönen Sonnenuntergang genießen. Zum Abendessen gabe es im Restaurant gegenüber Seefood BBQ und einen leckeren Mango Margaritha. Da sah die Welt schon ganz anders aus. Ich bin gegen 22.00 zurück ins Zimmer und direkt ins Bett.

Abtransport der Drachenboote

Abtransport der Drachenboote

französischer Bäcker

französischer Bäcker

Wat Ounalom

Wat Ounalom

Phnom Peng

Phnom Peng

Königspalast

Königspalast

das rote Kreuz und die Pfadfinder haben aufgeräumt

das rote Kreuz und die Pfadfinder haben aufgeräumt

Phnom Pengh

Phnom Pengh

Sorya Busstation

Sorya Busstation

mein Bus nach Sihanoukville

mein Bus nach Sihanoukville

Otres Beach

Otres Beach

Otres Beach

Otres Beach

Otres Beach

Otres Beach

Otres Beach

Otres Beach

Otres Beach

Otres Beach

BBQ

BBQ

BBQ

BBQ

© Tina N., 2017
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Kambodscha-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
10 Wochen Reisen in Asien. 4 Wochen Nepal und danach geht es weiter nach Bangkok und der Rest ist noch offen.
Details:
Aufbruch: 12.09.2017
Dauer: 10 Wochen
Heimkehr: 21.11.2017
Reiseziele: Nepal
Thailand
Laos
Kambodscha
Der Autor
 
Tina N. berichtet seit 26 Monaten auf umdiewelt.