Vietnam, Kambodscha und Laos; Motorbikes und Sticky Rice

Laos-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober - Dezember 2004  |  von jochen grosche

Laos: Ein bisschen Frieden

Also morgens raus aus dem Hotel und zum Busbahnhof.
In Laos laeuft das im Prinzip ganz einfach: man wartet so lange im Bus bis der Bus voll ist!
In meinem Fall ca. 1.40 Stunden, naja...
Die Busfahrt war harmlos und das letzte Stueck zur Insel wird im Boot runtergetuckert.
Bei der Ankunft bin ich direkt begeistert. Ein schmaler Pfad fuehrt an ein paar Resorts vorbei, die alle am Ufer angesiedelt sind. Auf der anderen Seite sind lediglich ein paar einfache Haeuser der Inselbewohner. (Spaeter merke ich, dass dies eine Art Zentrum ist)
Ab und zu ein kleines Geschaeft im Holzverschlag. Nach 100 Metern kommt eine Abzweigung Richtung Sunsetseite der Insel.
Dort finde ich einen simplen Bungalow mit Mosquitonetz fuer den geradezu symbolischen Preis von 1 Dollar pro Nacht!!!
Nebenan ziehen noch ein netter Schwede und ein netter Ire ein. Und anders als in Hotels in Vietnam kommt man hier auch schnell ins Gespraech miteinander.
Laeuft man die 2-3 Kilometer ueber die komplette Insel begegnen einem Huehner und Gaense auf dem Pfad, ein paar Fahrradfahrer und (Gott sei Dank) sehr sehr selten ein Motorrad.
Strom gibt es nur von 6-10 Uhr abends, danach ist alles dunkel und still, bis auf ein paar kaempfende Hunde.
Gut dass man ueberall Kerzen bekommt.
Aufgrund der Stromsituation werde ich spontan fuer ein paar Tage Vegetarier.
Auf der Insel selber grasen tagsueber die Bueffel auf dem Feld. Eine Runde schwimmen im Mekong ist auch drin. Man kann sich einen Wasserfall anschauen, rumstronern, hier und da ne Kleinigkeit Essen und vor allem und am meisten bevorzugt in der Haengematte vorm Bungalow liegen.
Nach 5 Tagen und 5 Naechten betraegt meine Rechnung fuer Bungalow, Essen und Bier sage und schreibe 23.5 Dollar, unglaublich!
Ich habe den Eindruck, dass dies der friedlichste Ort ist den ich ueberhaupt je gesehen habe!
Und weil ich jetzt mal gemein bin, sag ich NICHT den Namen der Insel!

("I'm hiiiiigh on Emotion, hiiiiigh again", Chris deBurgh)

© jochen grosche, 2004
Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
die reise beginnt in hanoi am 22.oktober und endet in saigon am 22.dezember, dazwischen abstecher nach kambodscha und laos. freue mich, dass andere über diese webseite daran teilhaben können.
Details:
Aufbruch: 22.10.2004
Dauer: 9 Wochen
Heimkehr: 22.12.2004
Reiseziele: Hanoi
Kambodscha
Laos
Thailand
Der Autor
 
jochen grosche berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von jochen sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors