Südostasien und ......

Malaysia-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2018 - März 2019  |  von Manuela E.

Malaysia: Penang, George Town

Wieder an der Westküste besuche ich Penang was eine koloniale Geschichte aufweist. Die Briten haben George Town 1786 gegründet. Viele chinesische Händler haben sich angesiedelt, welche bis heute das Gesicht von Penang bestimmen. Neben vielen chinesischstämmigen leben hier auch Malaysier mit indischen Wurzeln (Muslime oder Hindis). Wie überall sonst in Malaysia, leben auch hier viele verschiedene Kulturen ziemlich komprimiert nebeneinander. Meist befindet sich unweit einer Moschee, eine Kirche oder auch ein buddhistischer oder hinduistischer Tempel. Man lebt in Frieden nebeneinander. Bekannt ist die Stadt unteranderem für ihre Strassenkunst. An jeder Ecke findet man irgend etwas. Aber auch das Essen soll das Beste vom ganzen Land sein und ich muss sagen es ist so lecker und abwechslungsreich, dass ich gleich ein paar Tage länger hier bleibe. Mir gefällt die Stadt und die Leute sind wie in ganz Malaysia sehr nett, zuvorkommend und hilfsbereit. George Town wird seit 2008 gemeinsam mit Malakka auf der Liste der Weltkulturerbe der UNESCO geführt.

Kapitan Kling Moschee, die älteste Moschee in Penang. Hier spiegelt sich islamische Architektur mit dem indischen Einfluss.

Kapitan Kling Moschee, die älteste Moschee in Penang. Hier spiegelt sich islamische Architektur mit dem indischen Einfluss.

Die Strassen von George Town.

Die Strassen von George Town.

Strassenkunst

Strassenkunst

Burmesischer Buddhistentempel

Burmesischer Buddhistentempel

Kok Lok Si Tempel, der grösste buddhistische Tempel von Malaysia von den Chinesen gegründet 1890.

Kok Lok Si Tempel, der grösste buddhistische Tempel von Malaysia von den Chinesen gegründet 1890.

Wat Buppharam, ein thailändischer Buddhistentempel

Wat Buppharam, ein thailändischer Buddhistentempel

Strassenessen

Strassenessen

Jetty, Häuser auf dem Wasser erbaut

Jetty, Häuser auf dem Wasser erbaut

Strassenkunst aus Eisen

Strassenkunst aus Eisen

Das hab ich im Schoggimuseum entdeckt

Das hab ich im Schoggimuseum entdeckt

Einen Tag war ich noch im Penang Nationalpark nichtweit von Georgetown entfernt. Der Weg durch den Dschungel ist sehr schön und man hört ausser den Geräuschen der Insekten oder des Meeres nichts. Das tat gut, eine Abwechslung zur Stadt. Ich besuchte das Schildkrötenobservatorium wo sie noch ein paar frisch geschlüpfte Wasserschildkröten beherbergten, bevor sie in die Wildnis entlassen werden.

Monkeybeach oder besser gesagt Hippiestrand

Monkeybeach oder besser gesagt Hippiestrand

© Manuela E., 2018
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das lange Warten hat sehr bald ein Ende und ich darf erneut die Welt entdecken, neue Abenteuer erleben und viele spannende Menschen kennen lernen.
Details:
Aufbruch: 02.09.2018
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: März 2019
Reiseziele: Singapur
Malaysia
Live-Reisebericht:
Manuela schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Manuela E. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.