scheggs on tour

Malaysia-Reisebericht  |  Reisezeit: August 2018 - Juli 2019  |  von Sara, Lola, Sonja, Michael Schegg

Borneo: Mount Kinabalu und Umgebung

Zuerst wollten wir mit dem Bus nach Sabah und das streng moslemische Land Brunei auch noch kurz besuchen.
Allerdings haben wir heraus gefunden, dass Brunei (wegen dem vielen Oel eines der reichsten Länder)ein teures Land ist und uns das Fliegen nach Kota Kinabalu in Sabah viel billiger kommt.
Für 4 Plätze haben wir gute 100.-Franken bezahlt.
Kaum in der Luft, wird auch schon wieder gelandet.
In KK angekommen, hauen uns die Backpacker-Übernachtungen nicht gerade aus den Socken und so landen wir wieder einmal bei den Unterkünften, in denen auch einheimische Besucher zu finden sind.
Schnell haben wir genug von der Stadt und fahren zu einem Baumhaus das abgelegen ist.

Das Baumhaus ist nicht so hoch oder so fest im Dschungel wie wir es uns vorgestellt haben, dafür bietet es Komfort

Das Baumhaus ist nicht so hoch oder so fest im Dschungel wie wir es uns vorgestellt haben, dafür bietet es Komfort

Wie so oft, sind wir hier die einzigen europäischen Touristen und werden von den Einheimischen bestaunt, beschenkt und immer wieder werden viele Fotos von uns gemacht.

Es zieht uns in die Berge. Versteckte Dörfer zwischen steilen Gärten und Dschungel-bewachsene Hügel erfreuen unsere Augen.
Die Luft ist angenehm (um die 25 Grad) und abends wird es sogar frisch. Im Gegensatz zu den tiefergelegenen Orten muss man hier die Mücken suchen und findet sie trotzdem nicht.
Der Berg Kinabalu ist 4095m hoch und zeigt sich am Morgen in aller Pracht.

Über mehrere Hängebrücken, die zwischen Baumkronen befestigt sind, bestaunen wir den Regenwald von oben. Wie überall im Dschungel Borneos staunen wir über die Artenvielfalt der Pflanzen.

Das Highlight ist eine Rafflesia, die sich gerade geöffnet hat.
Die grösste Blume der Welt sieht die ersten 6-7Jahre wie ein Salat aus. Das vorbereiten der Blume dauert nochmals etwa 9 Monate. Danach öffnet sich die Blüte innerhalb von 24 Stunden und blüht für 3-4 Tage. Anschliessend wird sie immer brauner und stirbt langsam ab. Die Rafflesia ist ein Parasit und klaut ihr Nährstoff von den Lianen.

6-7 Jahre lang ist die Rafflesia ziehmlich unscheinbar

6-7 Jahre lang ist die Rafflesia ziehmlich unscheinbar

Um sich von ihrer Ummantelung zu trennen braucht die rafflesia ca 9 Monate

Um sich von ihrer Ummantelung zu trennen braucht die rafflesia ca 9 Monate

Die Rafflesia kann nach ca. 7 Jahren Wachstum nur für etwa 3 oder 4 Tage bestaunt werden - wir waren genau zur rechten Zeit am richtigen Ort

Die Rafflesia kann nach ca. 7 Jahren Wachstum nur für etwa 3 oder 4 Tage bestaunt werden - wir waren genau zur rechten Zeit am richtigen Ort

Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unser Reisehunger ist noch nicht gestillt. In der Zwischenzeit hat sich unsere Reisegruppe jedoch um zwei Kinder vergrössert
Details:
Aufbruch: 02.08.2018
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 09.07.2019
Reiseziele: Thailand
Indonesien
Australien
Malaysia
Laos
Der Autor