Weltreise-Bericht Teil 2: Südostasien, Fiji, USA, Dom.Republik und Kuba

Philippinen-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - Juni 2010  |  von Emanuel Reindl

Philippinen: Dumaguete und Siquijor Island

In Dumaguete sind wir nur 2 Nächte geblieben, wir haben unser Visum verlängern lassen und waren ordentlich einkaufen, es gibt hier einige große Shoppingcenter und Kleidung ist sehr günstig und die Qualität ist gut im Vergleich zu Thailand. Von hier aus fuhren wir mit der Fähre nach Siquijor Island - die Insel der Zauberer und Hexen... die Überfahrt war sehr heftig in der kleinen Fähre!

Hahnenkampf im Fernsehn

Hahnenkampf im Fernsehn

Wir wollten mal richtig ausspannen und hatten 2 Wochen im Casa de la Playa gebucht, dass von einer Deutschen geführt wird. Der Bungalow war ein Traum - direkt am Strand, mit eigener Küche, großem Zimmer, Hängematte und riesigem Balkon. Und wir durften sogar gratis das WiFi von der Nachbar Bungalow-Anlage mitbenutzen. Was uns aber sehr störte: der Strand ist nicht zum Schwimmen geeignet - bei Ebbe muss man ewig weit rausgehn und bei Flut ist das Wasser nicht mal hüfthoch - so hatten wir uns das nicht vorgestellt...

angekommen und auch gleich mal eine Kiste San Miguel besorgt

angekommen und auch gleich mal eine Kiste San Miguel besorgt

Fischer

Fischer

Unser Bungalow

Unser Bungalow

Strand bei Ebbe, vor allem am Nachmittag nervt dass!

Strand bei Ebbe, vor allem am Nachmittag nervt dass!

unser Balkon

unser Balkon

unser Zimmer

unser Zimmer

ein großer Gecko zu Besuch

ein großer Gecko zu Besuch

Im kleinen Städchen Larena deckten wir uns mit Nahrungsmitteln ein, am Markt gabs frisches Obst, Gemüse und frischen Fisch, hier kauften wir für gerade mal 2 Euro einen Kg Kalamari! Die Leute waren auch sehr freundlich, nur bei den Preisen für das Motorradtaxi - wurden wir uns nicht immer gleich einig...

die Stadt Larena

die Stadt Larena

auf dem Fischmarkt

auf dem Fischmarkt

mmmhhh

mmmhhh

Elli macht den Salat

Elli macht den Salat

beim Ausnehmen des Kalamari

beim Ausnehmen des Kalamari

Irgendwie gefiel es uns hier nicht so richtig, weil wir uns einfach einen traumhaften Strand vorgestellt hatten - also überlegten wir uns Alternativen - eine davon war wieder Palau, das wir eigentlich wegen der hohen Kosten schon abgeschrieben hatten und Palawan im Westen der Philippinen. Nach langem Hin und Her und berechnen der möglichen Kosten - entschlossen wir uns dann doch für PALAU! Doch zuvor mussten wir noch die restlichen Flüge nach Donsol umbuchen und natürlich den Flug nach Palau. Wir hatten auch noch viele Nahrungsmittel und vor allem eine Kiste Bier, die wir dann halt in 3 Tagen leeren mussten. Nach dem Aufwändigen Umbuchen, (die Airline Seite spinnte die ganze Zeit) passt dann doch alles.

Tagbilaran

Wir verließen nach 4 Tagen Siquijor und fuhren mit der Fähre nach Tagbilaran. Die Stadt hat eigentlich nicht viel zu bieten, also gingen wir wieder einkaufen und Abends ins Kino - Alice im Wunderland in 3D für ganze 2,70 Euro - so sollten auch zu Hause die Preise sein!

Shopping Center

Shopping Center

gute Pizza

gute Pizza

Mopedtaxis überall, hier in Tagbilaran

Mopedtaxis überall, hier in Tagbilaran

© Emanuel Reindl, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Philippinen Philippinen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ab Thailand haben sich die Wege von Kathi und mir getrennt, bis zum 7. April wo es wieder gemeinsam weitergeht. Für die Zeit in Südostasien werde ich nun von Elli begleitet. Länder dieser Reise: Thailand, Malaysia, Bali, Laos, Kambodscha, die Philippinen und ein Teil Mikronesiens - Palau! Danach gehts zum Teil wieder mit Kathi weiter, die letzten 2 Monate bin ich alleine unterwegs.
Details:
Aufbruch: 14.01.2010
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 22.06.2010
Reiseziele: Thailand
Indonesien
My_CountryLink
Malaysia
Laos
Kambodscha
Philippinen
Palau
Der Autor
 
Emanuel Reindl berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors