Von Bangkok nach KO Phangan.......

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: April / Mai 2014  |  von Bernd Schall

Ko Phangan: Full Moon Party

Anfahrt.....

Zur Party fahren aus allen Ecken der Insel Sammeltaxis oder Taxiboote, also egal wo man auf Ko Phangan eine Unterkunft hat, der Weg zur Party ist einfach......

Wir fahren für 150Bt/Person mit dem Sammeltaxi von Haad Salad zur Party, unser Taxi startet um 20 Uhr 30 und ist kurz nach 21Uhr dort.

Alle sind voller Erwartung, was da so auf uns zukommt. Manche schon bunt bemalt und in Neon Klamotten.

"Time is Cash".... Nach diesem Motto fahren hier die Taxifahrer mit 90 Sachen über dunkle Straßen. Wir sind heile angekommen.

"Time is Cash".... Nach diesem Motto fahren hier die Taxifahrer mit 90 Sachen über dunkle Straßen. Wir sind heile angekommen.

Die Party!

Der absolute Wahnsinn, es kommen Tausende zum Feiern an den Strand, bunt bemalt und in leuchtenden Shirts und Shorts gekleidet. Wer noch nichts passendes für die Party hat, kann hier alles mögliche erwerben. Brillen, Hüte, Blumenketten und vieles mehr, sind zu erschwinglichen Preisen zu haben. Die Meute feiert und tanzt bis in die Morgenstunden....... Der Altersdurchnitt liegt bei etwa 20, wir gehören hier schon zur älteren Generation.

Wir haben uns gegen 1Uhr wieder ein Taxi Nachhause genommen, für 200Bt/Person, es war toll anzusehen aber wir sind dann doch nicht mehr die Partygänger, die bis zum Sonnenaufgang durchfeiern.

Ständig gibt es hier Künstler, die dich mit Motiven deiner Wahl, an Körperstellen deiner Wahl, verschönern.

Ständig gibt es hier Künstler, die dich mit Motiven deiner Wahl, an Körperstellen deiner Wahl, verschönern.

Die Straßen zum Strand.

Die Straßen zum Strand.

Pflichtprogramm sind diese Bukets, also kleine Eimer, in die man sich ein alkoholisches Getränk seiner Wahl füllen lässt und dieses mit Strohhalmen trinkt und wieder und wieder neu befüllen lässt.

Pflichtprogramm sind diese Bukets, also kleine Eimer, in die man sich ein alkoholisches Getränk seiner Wahl füllen lässt und dieses mit Strohhalmen trinkt und wieder und wieder neu befüllen lässt.

Hier kann man Seilspringen, das Seil brennt, versteht sich.

Hier kann man Seilspringen, das Seil brennt, versteht sich.

Oder man springt durch brennende Reifen, wie Tiger im Zirkus.

Oder man springt durch brennende Reifen, wie Tiger im Zirkus.

Ab einem bestimmten Level wird hier so mancher zum mutigen Feuerspringer.

Ab einem bestimmten Level wird hier so mancher zum mutigen Feuerspringer.

"Powernapping", für die, die mal ne kleine Auszeit brauchen.

"Powernapping", für die, die mal ne kleine Auszeit brauchen.

© Bernd Schall, 2014
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unsere erste Thailandreise, Bangkok-River Kwai-Ko Phangan-Bangkok in 3 1/2 Wochen.
Details:
Aufbruch: 30.04.2014
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 24.05.2014
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Bernd Schall berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors