Von Bangkok nach KO Phangan.......

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: April / Mai 2014  |  von Bernd Schall

Bangkok: TukTuk

So nach der Tempelbesichtigung und der Klongtour haben wir eine Ruhepause am Hotelpool eingelegt.

Aber nur kurz, das TukTuk wartet.....

Aber nur kurz, das TukTuk wartet.....

Tuk Tuk

So raus aus dem Hotel und mehr muss man eigentlich nicht tun, von allen Seiten kommen die Fragen.

Tuk Tuk, Tuk Tuk,

Na dann mit einem uns sympathischen Fahrer ins Gespräch gekommen, man kann hier für umsonst ein Tagesprogramm aushandeln, der Hacken dabei ist das die Fahrer einen immer noch bei einem Schneider vorbeifahren und oder in einer Travel Agentur.

Ja die Fahrer bekommen dort Spritgutscheine für jeden Kunden den sie abliefern und bei einem Verkauf noch mal Extra Gutscheine.

Wir haben also für 40B eine nette Rundfahrt mit zwei Verkaufs-Stopps bekommen. Näheres später.......

Los gehts, ab durch die Menge.

Los gehts, ab durch die Menge.

Erster Stop: Wat Idra Viharn, Bangkoks größter stehender Buddha.

Erster Stop: Wat Idra Viharn, Bangkoks größter stehender Buddha.

Travel Agentur

Zweiter Stop:

Ich glaube die Agentur heisst, Backpacker ......, egal, ein Büro mit 5 freundlichen Männern, die alle guten Tag sagen können, mehr nicht aber alle schon einmal in der Nähe deiner Heimatstadt waren....... Lustig, alle wollen nur das Beste, das dann in einer Pauschalreise endet, weil!!!! Bangkok ja nicht sicher ist, besser sofort buchen, dann muss man nicht mehr zurück, in unserem Fall, vom River Kwai.

Wir haben nach zähen Wortschlachten endlich den Laden verlassen, nichts gebucht, der Tuk Tuk Fahrer war etwas traurig, tja war zu erwarten, keine Provision.

Dritter Stop: Wat..... Wir haben den Namen vergessen,
Ganz nett, aber nun reicht es uns, wir haben genug Wats gesehen fürs erste.

Dritter Stop: Wat..... Wir haben den Namen vergessen,
Ganz nett, aber nun reicht es uns, wir haben genug Wats gesehen fürs erste.

Eine Riesentrommel im Wat mit dem vergessenen Namen.

Eine Riesentrommel im Wat mit dem vergessenen Namen.

Maßschneider

Vierter Stop: James Fashion International

Toller Laden, richtig schick, kein Hinterhofschneider, wirklich tolle Anzüge....

Aber leider nix für uns, ich bin kein Anzugträger, die beiden die ich habe benötige ich sehr selten.

Für 120 Euro für eine Maßanzug ist bestimmt auch kein schlechtere Preis, ich kann hier jedoch nicht einschätzen ob das ein guter oder schlechterer Stoff war.

Na ja wurde auch zäh, wenn kein Anzug, dann ein Kleid für die Frau.... 89€, ja alles nichts für uns, wir sind am Anfang vom Urlaub, da sitzt das Geld eigentlich nicht so locker. Wir haben dann 2 Handytaschen aus Stoff gekauft, die sahen gut aus und wir haben ähnliche Taschen später am Abend auf der Khaosan teurer bei den Händlern gesehen.

Ok, raus aus dem Laden und ab zurück auf die Soi Rambuttri, wir haben Hunger!

So, essen und dann ab ins Bett, morgen geht es früh raus, wir wollen an den River Kwai.
Fazit: wunderlich ist, dass die Sehenswürdigkeiten, die die Tuktukfahrer uns auf ihrer Karte gezeigt haben ganz groß abgebildet sind, aber auf den offiziellen Karten vom Touristbüro, diese kaum zu finden sind. Liegt das evtl. daran, dass zufällig die Travell Agentur und auch der Schneider in der Nähe dieser besonderen Sehenswürdigkeiten liegt?

So, essen und dann ab ins Bett, morgen geht es früh raus, wir wollen an den River Kwai.

Fazit: wunderlich ist, dass die Sehenswürdigkeiten, die die Tuktukfahrer uns auf ihrer Karte gezeigt haben ganz groß abgebildet sind, aber auf den offiziellen Karten vom Touristbüro, diese kaum zu finden sind. Liegt das evtl. daran, dass zufällig die Travell Agentur und auch der Schneider in der Nähe dieser besonderen Sehenswürdigkeiten liegt?

Abendessen, nochmal den leckeren Fisch für 200B und grünen Curry 50B und Gemüse Extra.

Abendessen, nochmal den leckeren Fisch für 200B und grünen Curry 50B und Gemüse Extra.

© Bernd Schall, 2014
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unsere erste Thailandreise, Bangkok-River Kwai-Ko Phangan-Bangkok in 3 1/2 Wochen.
Details:
Aufbruch: 30.04.2014
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 24.05.2014
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Bernd Schall berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors