Umgebucht: Es geht nach Thailand und....nach Laos!!!!

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: April / Mai 2015  |  von Thalia&Christine R

04.05.2015: Chiang Mai-Chiang Rai

Heute gehts nach Chiang Rai mit dem "Greenbus". Wir decken uns im 7eleven mit einem kleinen "breakfast to go" ein und fahren mit einem Minibus auf gut Glück zur Busstation.
Das Ticket kostet 180 Baht und wir bekommen Plätze im 10Uhr-Bus.
Die Bussen fahren halbstündlich zum "Golden Triangle" über Chiang Rai.
Man bekommt also immer irgendwann einen Platz.Alles ist hier top organisiert.

Einchecken des Gepäcks..

Einchecken des Gepäcks..

Diese Busse sind schon top

Diese Busse sind schon top

Die Fahrt dauert ca 4 Stunden und führte uns durch bergige Landschaft. Wald und Landwirtschaft in den Tälern wechseln sich ab. In den Dörfern immer wieder schöne Tempel.

Ankunft am Busterminal 1von Chiang Rai

Ankunft am Busterminal 1von Chiang Rai

Wir steigen aus und gehen nur wenige Meter und nehmen gleich die erste Unterkunft. Kostenpunkt: 300 Baht. Wir wollen so schnell wie möglich zum weißen Tempel.

Unser Zimmer:spartanisch aber sauber und nur mit einer Matratze ausgestattet

Unser Zimmer:spartanisch aber sauber und nur mit einer Matratze ausgestattet

Wir eilen wieder zum Busbahnhof und erstehen für 20 Baht eine Fahrkarte zum weißen Tempel.Wir müssen eine ganze Weile warten bis der Bus um 15 Uhr startet. Die Fahrt dauert ca 20 Minuten und wir werden an der Ampel rausgesetzt.

Der Kleine hatte es uns sofort angetan.

Der Kleine hatte es uns sofort angetan.

Das Innenleben vom Bus, war ein echtes Highlight

Das Innenleben vom Bus, war ein echtes Highlight

Wir sind begeistert: Der Tempel glitzert und blinkt in der Sonne, denn er ist mit tausenden von Spiegelstücken verziert. Das sieht man auf den Bildern leider nicht.

Unglaublich prachtvoll, aber auch skurril.

Unglaublich prachtvoll, aber auch skurril.

Der weiße Tempel "Wat Rong Khun" wurde 1997 gebaut und war bis 2011 noch nicht ganz fertiggestellt. Er ist eine buddhistisch-hinduistische Tempelanlage in der Provinz Chiang Rai.
Weiß ist in Thailand die Farbe der Trauer, hier soll sie aber die Reinheit Buddhas interpretieren.
Hier war übrigens am 5. Mai 2014 --also exakt vor einem Jahr!!!--ein Erdbeben der Stärke 6,3 mit Epizentrum Chiang Mai--vieles wurde im Tempel zerstört, aber schnell wieder restauriert.
Trotzdem kann man zur Zeit nicht hinein.

Die greifenden Hände sollen die Hölle symbolisieren

Die greifenden Hände sollen die Hölle symbolisieren

Eigentlich wollten wir noch den Wasserfall besuchen, aber wir fanden am Tempel weder Taxi noch Bus. Dann wurde es auch zu spät. Es war schon Glück, dass nach fast 1 Stunde Wartezeit ein Bus kam und uns und 2 andere Backpacker mitnahm.
So gingen erkundigten wir uns noch am Busterminal wie wir morgen mit dem Bus zur Grenze nach Laos kommen und gehen in Chang Rai noch essen und anschließend wieder mal zur Massage.
Heute sind wir nur 6,5 km gelaufen.

Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Bei einem Kurztrip in den Harz beschloss ich meine "alte" Freundin Ines mal zu fragen, ob sie Lust hat mit nach Nepal zu kommen. Wir wanderten gerade begeistert durch die Harzer Berge und entdeckten eine weitere Gemeinsamkeit: wandern und Berge. Kurz beraten und dann schnell den Flug gebucht. Nun wird dies nach über 30 Jahren Freundschaft unser 2. gemeinsamer Urlaub. Und wie auch damals werden wir Ines Geburtstag fern der Heimat verbringen.
Details:
Aufbruch: 30.04.2015
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 19.05.2015
Reiseziele: Thailand
Laos
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors