Thailand by bike

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2018  |  von Bernhard Lo

Auf in den Sueden

Heute hatte ich mir vorgenommen sehr frueh aufzubrechen, um der Hitze zu entgehen. Als ich auf die Uhr schaute war es 9 Uhr!
Also schnell gefruehstueckt und um 10 Uhr war ich auf der Strasse. Am Abend war ich noch schlau und packte meine Wasserflaschen in den Kuehlschrank. Als ich diese entnahm waren alle gefroren. Kein Problem dachte ich, werden schon schnell auftauen.
Mit der Flasche im Rahmenhalter war dem auch so, doch nach 10 km war der erste Liter weg. Man - ich kam mir vor wie ein Eisbaer, dem man die Fruechte einfriert!
Ich hab mich schon gefragt warum man so etwas macht.

Ich hatte leichten Rueckenwind und der Himmel war bewoelckt. Mein heutiges Ziel war das Stella Resourt im Kho Sam Roi Vot National Park. Am Eingangstor begruesten mich die Hunde Zeus und Apollo von Higgins aus Magnum (die Oldies kennen das noch).
Fuer den ersten Tag hatte ich genug und die Anlage war o.k.
Die Lady kochte hervorragend und die beiden Klaeffer moechten meine Schuhe auf anhieb. Wahrscheinlich, weil diese noch nach unseren Hunden rochen.
Als er aber dann ansetzte zum markieren, da hatte der Spass ein Loch und er bekam einen sanften Tritt, den die Besitzerin nicht sah.

In dem Nationalpark leben noch ca. 100 Stueck wilde Elefanten und auch Affen. Ebenso ist er bekannt fuer seine div. Hoehlen. Man kann entsprechende Touren mit Rangern unternehmen.

© Bernhard Lo, 2018
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem Fahrrad von Hua Hin Richtung Süden (soweit die Beine tragen...)
Details:
Aufbruch: 04.12.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 22.12.2018
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Bernhard Lo berichtet seit 22 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors