Solo für Fortgeschrittene

Vietnam-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2018 - April 2019  |  von Maritta Wulf-Bauer I.

Nha Trang - und Dalat

Nha Trang ist nicht weiter erwähnenswert.
Große Stadt, viele russische Touristen. Fast alles ist in russisch geschrieben. Die Vietnamesen sprechen einen in russisch an.
Strand - das beste an der Stadt.
Aber - mal wieder eine Premiere für mich: ich habe meinen ersten Hummer gegessen!

das Hotel

das Hotel

das Zimmer - nett mit Aussicht von oben auf Straßen und Meer

das Zimmer - nett mit Aussicht von oben auf Straßen und Meer

Die Kokosnüsse und Das Obst laufen vorbei...

Die Kokosnüsse und Das Obst laufen vorbei...

und auch das Seafood mit mobilem Grill

und auch das Seafood mit mobilem Grill

mein erster Hummer !

mein erster Hummer !

Mit dem Bus geht es weiter nach Dalat.
Dalat liegt in den Bergen, war früher als französische Sommerresidenz genutzt worden und hat entsprechend hübsche Häuser.
Hier werden auch Gemüse und Pflanzen gezüchtet, in Treibhäusern. Auf der Fahrt könnte man meinen, auf Teneriffa zu sein. Kilometer weit nur Treibhäuser zu sehen.
Das Städtchen ist sehr hübsch, und das Klima entspannend nach dem brüllheissen Nha Trang.

aus der Stadt raus, und die ersten Reisfelder...

aus der Stadt raus, und die ersten Reisfelder...

es geht immer weiter rauf auf 1500 m

es geht immer weiter rauf auf 1500 m

Treibhäuser, soweit das Auge reicht

Treibhäuser, soweit das Auge reicht

Glanz in alten Zeiten

Glanz in alten Zeiten

der Ruhm wirkt schwer angestaubt, und auf dem Klavier hat wohl auch schon lange kein Pianist mehr gespielt

der Ruhm wirkt schwer angestaubt, und auf dem Klavier hat wohl auch schon lange kein Pianist mehr gespielt

die Stadt  ist toll, sauber und gepflegt, Blumen überall

die Stadt ist toll, sauber und gepflegt, Blumen überall

wirklich tolle sanierte Häuser

wirklich tolle sanierte Häuser

Schlafen ?

Schlafen ?

Schlafen !

Schlafen !

Der Handwerkermarkt

Der Handwerkermarkt

Ernte aus den Treibhäusern

Ernte aus den Treibhäusern

der Sendemast -  dem Eiffelturm nachgebaut

der Sendemast - dem Eiffelturm nachgebaut

ein anderes Wahrzeichen - Lotusblume aus Glas

ein anderes Wahrzeichen - Lotusblume aus Glas

Wir besuchen das "Crazy House", ein Hotel und Galerie gleichzeitig, gebaut von einer Designerin. Es wird immer noch weiter angebaut.
Man kann dort auch ein Zimmer buchen. Nicht unbedingt empfehlenswert, weil direkt morgens schon die Touristen dort auftauchen.
Lustig anzusehen. Eine Mischung aus Phantasialand, Dali und Niki de Saint Phalle

als Zimmer buchbar

als Zimmer buchbar

das Bärenzimmer ebenfalls

das Bärenzimmer ebenfalls

darauf eine Kokosnuss...

Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Vietnam-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Reise in 6 Kapiteln Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam und schaun'wirmal.
Details:
Aufbruch: 05.11.2018
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 16.04.2019
Reiseziele: Myanmar
Thailand
Laos
Kambodscha
Vietnam
Malaysia
Indonesien
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer I. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/91):
anonym 1556982502000
Habe gerade hier gest­öbert. Hochinte­res­sant und viele schöne Bilder. Das nächste Mal kommen wir mit­!
Ganz liebe Grüße, Margit
Karl 1555924862000
Liebe Ma­rit­ta,­
tol­le Reise, toller Bericht, tolle Bilder. Wenn ich mich nach Südos­ta­sien auf­mache, werde ich Deinen Bericht nochmal gründlich dur­chle­sen.­
Vie­len Dank und lG
Karl
ines 1554975342000
nusa penida! bitte! da hab ich mon­dfische gesehen und war in der wasch­maschi­ne (wir­bel­nde strömung) aber es gab auch tauch­gänge mit per­fek­ter strömung am rif­fdach vorbei. 1,5 stunfen glot­zen!!!!!!! grüß die mantas - hab ich da auch gese­hen. 5 oder 6? haha! komm bald wie­der!!!!!!