Seidenstrassenprojekt

Usbekistan-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2015  |  von Herbert S.

Buchara - Rundgang I: Mausoleum Chasma Ayub

In Sichtweite des Samaniden-Mausoleums befindet sich das Mausoleum Chasma-Ayub, was übersetzt „Quelle des Hiob“ bedeutet. Der Legende nach soll der Prophet Hiob an dieser Stelle der dürstenden Bevölkerung Bucharas einen Brunnen beschert haben. Tatsächlich ist in dem mit einem Kegeldach überdeckten Raum ein Quellbrunnen zu sehen. Das Gebäude wird durch das Fehlen jeglicher Dekoration eher schlicht.

Bauzeit vom 12. Jahrhundert bis ins 16. Jahrhundert - die versch. Dächer spiegeln  die Entstehungszeit wider - der Teil mit dem Kegeldach wird als der älteste angesehen

Bauzeit vom 12. Jahrhundert bis ins 16. Jahrhundert - die versch. Dächer spiegeln die Entstehungszeit wider - der Teil mit dem Kegeldach wird als der älteste angesehen

Im Inneren ist eine Art Wassermuseum für Usbekistan, das mit Landkarten und Abbildungen Auskunft über die Nutzung der Wässer der Flüsse, die Art der Verrohrung und die Verteilung von Wasserstellen und Hamams in Buchara gibt.

sowohl Tonrohre als auch Rohre aus Holz (ausgehöhlte Stämme) wurden benutzt

sowohl Tonrohre als auch Rohre aus Holz (ausgehöhlte Stämme) wurden benutzt

Zusätzlich wird auch über die Probleme durch die Austrocknung des Aralsees informiert

Direkt gegenüber liegt ein attraktiver moderner Bau - der Memorial Complex of Imam Al-Bukhari - auch moderne Architektur kann überzeugen

© Herbert S., 2015
Du bist hier : Startseite Asien Usbekistan Usbekistan-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Als der venezianische Kaufmann Marco Polo 1271 nach China aufbrach, lagen mehr als drei mühselige Reisejahre vor ihm, bis er den Hof des Kublai Khan in der Nähe von Peking erreichte. Die uralte, abenteuerliche Verbindung zwischen Orient und Okzident haben wir uns aufgeteilt - hier der zweite Teil.
Details:
Aufbruch: 10.09.2015
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 27.09.2015
Reiseziele: Usbekistan
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors