Seidenstrassenprojekt

Usbekistan-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2015  |  von Herbert S.

Buchara - Rundgang II: Kukeldash Medrese

Die Kukeldasch Medresse aus der Bauzeit 1568/69 ist mit 80m x 60m mit Abstand die größte in Buchara. Die Größe sollte auch ein Symbol für die Macht des Staates unter der Leitung von Abdulla-Khan statuieren.

Das Dekor ist zurückhaltend bis spärlich, wobei im Giebel des Pishtaqs das schönste Feld sofort ins Auge sprint. Über einem Feld aus weißen und hellblauen Arabesken auf dunkelblauem Grund liegt ein Thuluth-Schriftfries. Ringsum wird das Ganze eingerahmt von nacktem Ziegelmauerwerk ohne Zierelemente.

schon das Eingangsportal deutet die Größe der Medrese eindrucksvoll an

schon das Eingangsportal deutet die Größe der Medrese eindrucksvoll an

wie in fast allen Zugängen zum Innenhof  der Medrese sind sich mehr oder weniger Verkaufsstände

wie in fast allen Zugängen zum Innenhof der Medrese sind sich mehr oder weniger Verkaufsstände

DieGröße wird auch an der Innenausstattung deutlich, die viel weißes Interieur enthält.

130 Zimmer für Studenten - nördlicher Hofiwan (es gibt (nur) zwei) -

130 Zimmer für Studenten - nördlicher Hofiwan (es gibt (nur) zwei) -

© Herbert S., 2015
Du bist hier : Startseite Asien Usbekistan Usbekistan-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Als der venezianische Kaufmann Marco Polo 1271 nach China aufbrach, lagen mehr als drei mühselige Reisejahre vor ihm, bis er den Hof des Kublai Khan in der Nähe von Peking erreichte. Die uralte, abenteuerliche Verbindung zwischen Orient und Okzident haben wir uns aufgeteilt - hier der zweite Teil.
Details:
Aufbruch: 10.09.2015
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 27.09.2015
Reiseziele: Usbekistan
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors