In 74 Tagen um die Welt

Australien-Reisebericht  |  Reisezeit: März - Mai 2012  |  von Mario Hueber

AUSTRALIEN: Uluru

16.-18.05.2012 - Schön teuer

Nach einer kurzen Zwischenlandung in Sydney kamen wir gegen Mittag im Herzen Australiens an. Schon vom Flugzeug aus sahen wir die Ziele der nächsten Tage: Uluru (Ayers Rock) und Kata Tjuta (Die Olgas). Nachdem wir unsere überteuerte Lodge (obwohl vor Ort die günstigste) bezogen hatten, machten wir uns auf den Weg, um herauszufinden, wie wir am besten zu den zwei Felsformationen kommen könnten. Mietautos waren bis zu einem Monat ausgebucht und bei den ersten Touranbietern waren die Preise derart astronomisch, dass sie uns keine großen Überlegungen kosteten. Schließlich nahmen wir ein 48-Stunden Transfer-Ticket, dessen Preis zwar nicht mehr astronomisch war, dafür nur überteuert. Auch wenn wir darauf vorbereitet waren, dass es in dieser abgelegenen Gegend etwas kostspieliger werden könnte, hatten wir mit derart hohen Preisen nicht gerechnet - modernes Raubrittertum...
Am Abend brachen wir noch zum Sonnenuntergang am Uluru auf. Während die Sonne versank, erstrahlte der Felskoloss in leuchtendem Rot, das sich langsam mit der schwindenden Sonne veränderte. Ein wunderschöner Anblick, der leider etwas dadurch verliert, dass man ihn mit einer Hundertschaft teilt und die Stille ständig durch Kameraauslöser und Gläsergeklirre unterbrochen wird.

Den nächsten Tag starteten wir mit einem Sonnenaufgang am Kata Tjuta, bevor wir durch das Tal des Windes wanderten. Dort beeindruckten die bizarren Felsformationen und grandiosen Schluchten. Endlich waren wir allein und konnten somit die Stille und Ruhe des Outbacks wirklich genießen. Am Nachmittag umrundeten wir den Uluru zu Fuß und erfuhren damit die ganze Dimension dieses roten Riesen, bevor wir - abermals in der Masse - den Sonnenuntergang bewunderten. Mit etwa 20 km in den Beinen fielen wir müde ins Bett und konnten gut schlafen.

Am letzten Tag erlebten wir den Sonnenaufgang noch einmal beim Wahrzeichen Australiens, bevor wir zurück nach Sydney flogen, unserem vorletzten Stopp vor der Heimreise.

***
After a short stop in Sydney we arrived in the heart of Australia at noon. We already saw our destination of the next days from the plane: Uluru (Ayers Rock) und Kata Tjuta (The Olgas). After getting to our (completely overpriced) accommodation (yet the cheapest one there...), we went to find out how to get to the rocks. All the rental cars were booked up and the tour offers were ridiculously expensive. So we went for a 48-hour shuttle ticket which was still completely overpriced but somehow affordable. We had known that it might be a bit more expensive in this remote desert but we didn't expect that... Nevertheless we went for the sunset to Uluru. While the sun is gradually disappearing, the huge rock is coloured in deep red and is slowly changing its colour with the sun setting. It's an amazing sight which however loses a bit of its appeal as you share this experience with a hundred other tourists and the silence is disturbed by the clicks of camera shutters and the clattering of glasses...
On the next day we went to see the sunrise at Kata Tjuta before we hiked through the Valley of the Wind. The bizarrely shaped rock formations and deep gorges were really impressive. At last we were on our own and could finally enjoy the silence of the outback. In the afternoon we took the base walk around Uluru and got to see the whole dimension of the red giant before we once again went for the (crowded) sunset. After about 20 km of hiking we slept very well that night.
On our last day we saw another beautiful sunrise at Uluru before we went back to Sydney, our penultimate stop before going home!

Landeanflug über Sydney

Landeanflug über Sydney

Der Berg beginnt in der Abendsonne zu leuchten.

Der Berg beginnt in der Abendsonne zu leuchten.

Sonnenaufgang im Outback

Sonnenaufgang im Outback

Die "Olgas" im ersten Licht

Die "Olgas" im ersten Licht

Im Tal des Windes

Im Tal des Windes

Umrundung des Uluru

Umrundung des Uluru

Senkrechte Abbrüche

Senkrechte Abbrüche

Der zweite Sonnenuntergang...

Der zweite Sonnenuntergang...

... und Sonnenaufgang am Uluru!

... und Sonnenaufgang am Uluru!

Endloses Outback

Endloses Outback

© Mario Hueber, 2012
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Südamerika - Südsee - Neuseeland - Australien - Singapur
Details:
Aufbruch: 12.03.2012
Dauer: 11 Wochen
Heimkehr: 24.05.2012
Reiseziele: Peru
Österreich
Bolivien
Chile
Französisch Polynesien
Frankreich
Neuseeland
Australien
Singapur
Der Autor
 
Mario Hueber berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.