Nochmals "round the world"...

Australien-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - April 2002  |  von Inge Waehlisch Soltau

Adelaide und Kangaroo Island

Adelaide

Nachdem wir den Landrover am Flughafen zurückgaben - wir waren fast 1100 km gefahren - flogen wir am späten Nachmittag nach Adelaide.
Im Flugzeug gab es leider keinen Kaffee, wahrscheinlich wurden die Tassen vergessen, denn während des gesamten Fluges suchten die Stewardessen "irgendwas"...
In Adelaide übernahmen wir wiederum ein Mietauto und fuhren damit zum vorgebuchten Hotel" Grosvenor" mitten im Zentrum, welches wir - auch ohne Navi! - schnell fanden.
Auch in Adelaide gibt es einen Gratisbus fürs Sightseeing.
Ganz toll ist der Central Market, ein phantastisches Angebot vor allem von Früchten und Gemüse, aber auch Fleisch, Backwaren und Fisch sowie Meeresfrüchte.
In Adelaide gingen wir zu einem Büro von "Sealink" und machten dort eine Buchung für die Fähre nach Kangaroo Island, wir konnten dort auch Unterkünfte reservieren.

Townhall Adelaide

Townhall Adelaide

Adelaide ist die Hauptstadt von Südaustralien und wurde bereits 1836 gegründet. Aus dieser Zeit sind noch zahlreiche Gebäude erhalten, z.B. die 1866 erbaute Town Hall.
In North Adeladie fuhren wir noch zum Memorial War Drive, Melbourne Street - einer bekannten Einkaufststrasse - und Rundell Mall - eine Einkaufspromenade mit Warenhäusern, Boutiquen und Geschäften.
Der Torrens River kommt von den Adelaide Hills, verläuft quer durch die Stadt und mündet im Indischen Ozean, er ist nicht schiffbar.

Torrens River Adelaide

Torrens River Adelaide

Torrens River

Torrens River

Die Strände

Wir fuhren noch an die Küste nach Glenelg - einem Badeort mit recht viel Trubel - nach West Beach und Henley Beach - alles sehr schöne Strände.

Strand Glenelg

Strand Glenelg

Adelaide Hills

Von Adelaide aus fuhren wir in Richtung Torrens Valley bis Birdwood und in die Adelaide Hills nach Hahndorf - ein "deutsches Bilderbuchdorf" mit allen Klischees.
Hahndorf wurde 1839 von deutschen Einwanderern gegründet. An der Hauptstrasse sieht man noch viele Fachwerkhäuser. In den Restaurants gibt es teilweise "typisch" deutsche Gerichte - wie z.B. Sauerkraut...
Zurück ging es dann über Meadows, Kuitpo Forest und Rapid Bay.

Hahndorf Restaurant "German Arms"

Hahndorf Restaurant "German Arms"

Hahndorf

Hahndorf

Idylle in Hahndorf

Idylle in Hahndorf

Überfahrt nach Kangaroo Island

Wir fuhren am späten Nachmittag nach Cape Jervis, um von dort aus auf die
in Adelaide vorgebuchte Fähre nach Kangaroo Island zu kommen. Es war eine schöne Überfahrt an Deck, zwar windig, aber sonnig.
Kangaroo Island liegt südwestlich von Adelaide und ist die drittgrösste Insel von Australien - 155 km lang und 55 km breit.

Nähe Cape Jervis

Nähe Cape Jervis

Nähe Cape Jervis

Nähe Cape Jervis

American Beach

Wir übernachteten in American Beach und fuhren am Abend noch zum Essen nach Penneshaw und anschliessend zum "Pinguin-Treff". Das war aber echt enttäuschend, denn nach langer Wartezeit - es war schon dunkel - sahen wir einen einzigen "einsamen" Pinguin...

American River - Kangaroo Island

American River - Kangaroo Island

Seal Bay

Von American River fuhren wir am nächsten Morgen nach Kingscote, zur Emu Bay und zu den Seelöwen in der Seal Bay.

Emu Bay

Emu Bay

Seal Bay

Seal Bay

Seals Bay

Seals Bay

In der windgepeitschten Seal Bay lebt eine grosse Kolonie von Seelöwen. Die Tiere haben hier ihre Heimat, d.h. von der Geburt bis zur Paarung und bis zum Tod.

Seals Bay

Seals Bay

Seals Bay

Seals Bay

Seals Bay

Seals Bay

Von dort ging es weiter zur Eco-Lodge "Wilderness Resort", welche erst vor drei Monaten eröffnet wurde. Die Aussenanlagen waren noch "im Bau"
Vom Resort aus fuhren wir in den Flinders Chase Nationalpark.

Flinders Chase N.P.

Flinders Chase N.P.

Känguruh im Park

Känguruh im Park

Remarkable Rocks

Im Park befinden sich die wirklich "bemerkenswerten" Remarkable Rocks, eine Gruppe bizarr geformter Felsen.

Remarkable Rocks

Remarkable Rocks

Remarkable Rocks

Remarkable Rocks

Dann ging es noch zum Cape Couedic und dem Admirals Arch, wo wir auch neuseeländische Pelzrobben sahen.

Admirals Arch

Admirals Arch

Beim Visitor Center konnten wir auch Koalas und Känguruhs beobachten.
Heute haben wir wirklich ein "Traumwetter" erwischt...

Koala im Foliners Chase Nationalpark

Koala im Foliners Chase Nationalpark

Nach drei Tagen ging es wieder zur Fähre nach Penshaw. Unterwegs sahen wir einige Känguruhs am Strassenrand, die uns fast vors Auto gelaufen wären. Zum Glück sind wir nicht so schnell gefahren, denn leider sieht man in Australien immer wieder überfahrene Känguruhs am Strassenrand.
Die Überfahrt auf der Fähre zum Festland war diesmal ganz schon "schaukelig", ob wohl es nicht mal speziell windig war.

Känguruh am Strassenrand

Känguruh am Strassenrand

Blick auf Penneshaw Kangaroo Island

Blick auf Penneshaw Kangaroo Island

Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Thailand - Australien - Neuseeland - Hawaii - Kanada
Details:
Aufbruch: 03.01.2002
Dauer: 3 Monate
Heimkehr: 05.04.2002
Reiseziele: Thailand
Australien
Neuseeland
Vereinigte Staaten
Kanada
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 8 Monaten auf umdiewelt.