Träume Wirklichkeit werden lassen...

Neuseeland-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2007 - Juni 2009  |  von Melanie Kasüske

Land der langen Wolke - Neuseeland: Waheke Island

11.01.2008 (damit ihr euch bewusst seid wie lange das schon her ist und euch vorstellen koennt was ich bis jetzt alles so erlebt habe)

Katja, Jasmin und ich machten uns an diesem schoenen, sonnigen Tage auf Waheke Island, eine Insel vor Auckland zu erkunden.
Wir entschieden uns fuer eine Faehre von Fuller die ca. eine Stunde brauchte. Es war wirklich sehr kalt an Bord und wir machten Witze a la "Jetzt sind wir cool und wenn wir auf Waheke sind, sind wir hot - passt doch"

Drueben kauften wir uns ein Tagesbusticket, da uns dies um einiges billiger erschien als ein Auto fuer 50 Dollar DIE STUNDE zu mieten (wer auch immer so etwas tut)

Nachdem im Australien schon die erste unfreundliche Person eine Busfahrerin war, konnte es in Neuseeland ja nicht anders sein. Sie machte uns ziemlich wirsch klar, dass wir im falschen Bus sitzen fuer die Strecke die wir fahren wollten. Also schmiss sie uns irgendwo raus und wir beratschlagten dass wir nun nach Rocky Bay laufen wollten.
Es war ein ganz schoen langer, dafuer aber schoener Walk bei gutem Wetter. Zum Teil durch den Whakanewha Regional Park, zum Teil durch den Wald und zum Teil an der Strasse entlang.

In Rocky Bay beschlossen wir auf den naechsten Bus zu warten. Leider hing aber kein Fahrplan an der Haltestelle und wir begannen in der heissen Mittagssonne zu laufen. Uns kam ein Bus entgegen und da wir wussten, dass unten im Ort die LETZTE Bushaltestelle war, beschlossen wir an der naechsten einfach zu warten, bis der Bus wieder zurueckkommen wuerde. Pustekuchen. Wir waren fast so weit per Anhalter zu fahren, als endlich, nach 30min Wartezeit ein Bus kam und uns mitnahm.

Unser naechstes Ziel hiess Onetangi, wo wir es uns am Strand gemuetlich machten. Ich war die einzige die ins Wasser ging, dafuer hatte ich aber Spass. Katja sass am Strand und genoss einfach nur die Sonne, Jasmin sammelte Muscheln um "I love NZ" in den Sand damit zu schreiben und ich war im schoenen, warmen Wasser (es war waermer als an Land) und sprang ueber die RIESENwellen wie ein kleines Kind... *hihi*
Bevor wir den Bus zum einzigen Supermarkt auf der Insel nahmen, goennten wir uns noch alle ein riesiges Eis.

Katja verliess uns dann, weil sie noch ein Treffen in der Stadt hatte. Jasmin und ich fuhren zum Supermarkt und holten uns Baguettes und Kaese um etwas zum lunchen zu haben

Unser naechstes Ziel auf der gruenen Insel (die mich sehr an Tasmanien erinnerte) hiess Palm Beach, der sich aber nur als halb so schoen wie Onetangi rausstellte. Wir wollten einen Wanderweg zu einem Lookout wandern und wo landen wir? An einem FKK Strand. Wir also wieder zurueck da wir kaum glaubten, dass das der richtige Weg sei. Stellte sich nachher aber doch als richtig herraus und wir wanderten auch diesen Strandabschnitt entlang zum eigentlichen Wanderweg.
Oben genossen wir die Aussicht und stiegen nach einiger Zeit wieder hinab.

Unseren Inselabschluss machten wir in Onoroa Bay wo wir etwas frueher ausstiegen aus dem Bus und den Rest liefen. An dem Strand legten wir uns auf die Duenen ins Gras und beobachteten die Wolken und stellten uns Tiere und Personen und Gegenstaende vor, die wir in den Wolken wiedersahen. Sehr sehr schoen muss ich sagen!

Im Nachhinein kann ich nun sagen, das Waheke defintiv einen Besuch wert ist Allerdings reicht ein Tag voellig aus um die ganze Insel zu sehen.

Das ist die Faehre

Das ist die Faehre

auf dem Weg zu Rocky bay

auf dem Weg zu Rocky bay

auf Waheke

auf Waheke

ich vorm Schild

ich vorm Schild

Farn (fuer die HeXe)

Farn (fuer die HeXe)

ich im Baum

ich im Baum

Katja in a tree

Katja in a tree

Palm Beach

Palm Beach

Palm Beach

Palm Beach

nochmal

nochmal

© Melanie Kasüske, 2007
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Neuseeland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Entdeckung besteht darin, etwas zu sehen, was jeder gesehen hat und sich dabei etwas zu denken, was noch niemand gedacht hat. Singapur - Australien - Neuseeland - Suedostasien
Details:
Aufbruch: 25.09.2007
Dauer: 20 Monate
Heimkehr: 07.06.2009
Reiseziele: Singapur
Australien
Neuseeland
Malaysia
Thailand
Der Autor
 
Melanie Kasüske berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors