Ein neuer Trip - nochmals auf die Baja California

Guatemala-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - März 2019  |  von Peter S.

2.2.18 San Felipe, Livingston

In einem längeren Gespräch mit dem Hotelbesitzer meint er, die Fahrt nach Livingston koste pro Boot etwa 600 Q. Denn Livingston kann man nur mit dem Boot erreichen - ab San Felipe sind es ca. 38 km bis zur Karibikmündung in Livingston. Wenige hundert Meter nach einer imposanten Brücke verbreitert sich der Rio Dulce auf mehrere Kilometer und ähnelt eher einem See denn einem Fluss!

Juan - mein Bootsführer, er führt mich von San Felipe nach Livingston.

Juan - mein Bootsführer, er führt mich von San Felipe nach Livingston.

Das Castel de San Felipe - von den Spaniern erbaut zur Abwehr der "Seeräuber", welche hier ihr Unwesen trieben

Das Castel de San Felipe - von den Spaniern erbaut zur Abwehr der "Seeräuber", welche hier ihr Unwesen trieben

Der Rio Dulce - eher ein See denn ein Fluss

Der Rio Dulce - eher ein See denn ein Fluss

Viele kleine Inseln liegen im Rio - bevölkert von viele Vögeln

Viele kleine Inseln liegen im Rio - bevölkert von viele Vögeln

Hier können sie ungestört brüten und ihren nachwuchs aufziehen! Nahrung gibt es zur Genüge

Hier können sie ungestört brüten und ihren nachwuchs aufziehen! Nahrung gibt es zur Genüge

Mangroven

Mangroven

Es gibt verschiedene kleine Dorfgemeinschaften, welche ausschliesslich vom Fischfang leben

Es gibt verschiedene kleine Dorfgemeinschaften, welche ausschliesslich vom Fischfang leben

Aber auch tolle Ferienhäuser mit den entsprechenden Segelbooten davor

Aber auch tolle Ferienhäuser mit den entsprechenden Segelbooten davor

in einem Gebüsch entdeckt

in einem Gebüsch entdeckt

Seerosenteppich - wunderschön!

Seerosenteppich - wunderschön!

Auch hier - die Parabolantenne fehlt selbstverständlich nicht!

Auch hier - die Parabolantenne fehlt selbstverständlich nicht!

Bootshavarie

Bootshavarie

Sie warten geruhsam auf einen Fischkutter, der ihnen etwas Nahrung überlässt

Sie warten geruhsam auf einen Fischkutter, der ihnen etwas Nahrung überlässt

Die braunen Pelikane - sie müssen ein super Sehvermögen haben! Lange Zeit kreisen sie umher, bis ein Fisch entdeckt wird! Dann stechen sie im Steilflug hinunter - ob es jedes mal ein Volltreffer ist?

Die braunen Pelikane - sie müssen ein super Sehvermögen haben! Lange Zeit kreisen sie umher, bis ein Fisch entdeckt wird! Dann stechen sie im Steilflug hinunter - ob es jedes mal ein Volltreffer ist?

Livingston

Livingston

Ich verabrede mich mit Juan, dass ich in ca. zwei Stunden wieder an der Bootsanlegestelle sein werde. Zu Fuss mach ich mich auf den Weg - die Orientierung in der Stadt ist nicht allzu schwer!
Die Stadt zählt 25'000 Einwohner und ist eine echte Rarität in Guatemala. Zum grössten Teil leben hier Garifunas.

Die Garifunas sind schwarze Kariben und stammen von versklavten Afrikanern ab. Nach einer Revolte auf einer Karibikinsel St. Vincent vor Venezuela (1795)
wurden die Garifuna von den Briten auf eine benachbarte Insel gebracht. In der Folge liessen sie sich entlang der Karibikküste von Belize bis Nicaragua nieder und sie vermischten sich mit andern Kariben, Mayas und schiffbrüchigen Matrosen von unterschiedlichster Herkunft. So entstand eine neuartige Kultur, welche afrikanische, indigene und europäische Elemente enthält.

Es ist recht heiss hier an der Sonne. Die Hauptstrasse führt vom Hafen in die Stadt - alte Holzhäuser versprühen einen tropisch-kolonialen Stil, weisen aber auch darauf hin, dass das Leben hier echt hart ist!
Seinen Namen bekam die Stadt im Jahre 1837 zu Ehren von Edward Livingston, einem Gouverneur aus Louisiana, der sich für die Abschaffung der Sklaverei in den USA stark gemacht hatte.
Livingston selber ist kein karibischer Badeort mit weissem Sandstrand - man kann auch nicht direkt hier baden. Das Wasser ist leider zu stark durch Abwässer verschmutzt. Auch grosse Sehenswürdigkeiten gibt es hier nicht, trotzdem ist die Stadt recht touristisch durch sein buntes Völkergemisch mit seiner urtümlichen Kultur und viel Reggaemusik.

Fische werdn direkt am Strassenrand getrocknet

Fische werdn direkt am Strassenrand getrocknet

Die Hauptgeschäftsstrasse

Die Hauptgeschäftsstrasse

Eine hübsche Polizistin regelt den wenigen Verkehr - Fussgänger haben Vortritt

Eine hübsche Polizistin regelt den wenigen Verkehr - Fussgänger haben Vortritt

Eher armselige Behausungen

Eher armselige Behausungen

Wie schnell die Zeit vergeht - es war ich noch am Pazifik - nun bin ich schon wieder am Atlantik

Wie schnell die Zeit vergeht - es war ich noch am Pazifik - nun bin ich schon wieder am Atlantik

Irgendwie mutet mich die Stadt etwas befremdet an, ein Blick auf die Uhr - ich sollte zurück kehren. Unterwegs trinke ich noch schnell einen Cappuccino und ein Eis darf auch nicht fehlen! Dabei kann ich sehr gut die Leute beobachten - ein ganz besonderer Menschenschlag, diese Garifunas!

Irgendwie mutet mich die Stadt etwas befremdet an, ein Blick auf die Uhr - ich sollte zurück kehren. Unterwegs trinke ich noch schnell einen Cappuccino und ein Eis darf auch nicht fehlen! Dabei kann ich sehr gut die Leute beobachten - ein ganz besonderer Menschenschlag, diese Garifunas!

Juan erwartet mich bereits; mit dem Boot geht es zurück nach San Felipe! Zuerst durch ein sehr schönes Naturschutzgebiet.

Juan erwartet mich bereits; mit dem Boot geht es zurück nach San Felipe! Zuerst durch ein sehr schönes Naturschutzgebiet.

Fischer bei der Arbeit...

Fischer bei der Arbeit...

...und Frauen auf einem Bootsausflug!

...und Frauen auf einem Bootsausflug!

Vorbei geht es an einsamen Fischerhäuschen

Vorbei geht es an einsamen Fischerhäuschen

Auch die Kirche am Fluss darf nicht fehlen!

Auch die Kirche am Fluss darf nicht fehlen!

Hier kann man eine kleine Höhle besichtigen

Hier kann man eine kleine Höhle besichtigen

For sale - auch das gibt es hier am Rio Dulce!

For sale - auch das gibt es hier am Rio Dulce!

Die Wolken spiegeln sich an der Wasseroberfläche! So gerät man schnell ins Träumen vom Gesehenen und Erlebten! Eine wunderbare- aber auch einzigartige Welt!
Zu Fuss kehre ich zurück zum Hotel! Ein wirklich unvergesslicher Tag!

Die Wolken spiegeln sich an der Wasseroberfläche! So gerät man schnell ins Träumen vom Gesehenen und Erlebten! Eine wunderbare- aber auch einzigartige Welt!
Zu Fuss kehre ich zurück zum Hotel! Ein wirklich unvergesslicher Tag!

© Peter S., 2018
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala Guatemala-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich freue mich, wiederum unterwegs zu sein!
Details:
Aufbruch: 07.01.2019
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 05.03.2019
Reiseziele: Mexiko
Guatemala
Belize
Der Autor
 
Peter S. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors