11 Wochen Mittelamerika

Mexiko-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2018 - Februar 2019  |  von Eike Jahn

Hola Mexiko: Chichen Itza die Maya-Städte Yucatans

Tag 36: Zum Glück früh da....

Heute soll es nach Chichen Itza gehen, die populärste Mayastädte Mexikos. Aber Anja hängt heute Morgen noch ganz schön in den Seilen, aber sie will unbedingt mit und so machen wir uns mit dem ersten ADO-Bus um 07:15 Uhr auf den 45-minütigen Weg nach Chichen Itza.

Das Scenario unserer Mayastädtenerkundung muss man sich wie folgt vorstellen: Eike wie ein aufgezogener Duracell-Hase, flitzend durch die Ruinen und unter jedem schattigen Baum, Anja, mit sehr ausgedehnten Pausen, während Eike durch die Gegend hoppelt. Nein wirklich, wir sind echt ein tolles Team und irgendwie hat dann auch nach 4 Stunden Steine gucken die Sache ein Ende. Und es ist wirklich beeindruckend was vor 1300 Jahren hier alles entstand und die 55 Meter hohe Hauptpyramide, reiht sich in die Reihe von Taj Mahal, Angkor Wat, Eifelturm und Kölner Dom mit ein. Und ähnlich wie es an den eben beschriebenen Touristen Magneten einhergeht, ist auch hier das Menschenaufkommen Grenzwertig.
Als wir um 08:00 Uhr in den Park gingen, war es noch ganz ok, aber jetzt um 12:00 Uhr boxt hier der Bär. Abgesehen von den Massen, die sich hier durch die Wege schieben, flippen die Händler rechts und links der Wege aus und bieten feil was geht. Das nervigste sind diese Jaguarfauchgeräuschemachdinger, in die jeder von den Händlern reinbläst. Ich komme mir langsam vor wie im Raubkatzengehege, statt in einer Mayastätte.

Sehr beeindruckend

Sehr beeindruckend

Sportplatz

Sportplatz

Observatorium

Observatorium

Ziemlich veralgte Cenote

Ziemlich veralgte Cenote

Links, dass aussieht wie Federn, ist das herausschießende Blut nach einer Enthauptung eines Spielers.

Links, dass aussieht wie Federn, ist das herausschießende Blut nach einer Enthauptung eines Spielers.

Es reicht. Jetzt fahren wir aber besser zurück und chillen den Nachmittag am Hotelpool.

Andere Länder andere Sitten! Unser Hotel ist nicht unweit der Kirche und des Pfarrheims, grundsätzlich nichts Schlimmes. Aber als wir einen riesen Truck vor unserem Hotel stehen sehen und der beginnende Soundcheck, wird uns flau, so laut ballert es aus den Boxen.
Anja macht sich an der ausschließlich spanischsprechenden Rezeption kundig wie das Happening hier laufen soll. Sie meint nach ihrer Rückkehr, dass es gegen 23:00Uhr Schluss sein soll mit dem Getöse… Hm, leider ein Verständigungsproblem, denn um 23:00 Uhr haben die richtig losgelegt, vom feinsten mexikanischen Rhythmo und Gesang, dass ich immer zwischen den Schlafpausen grinsen musste. Coole Sounds und was die da drüben bei der Stimmung einen Spaß haben müssen, irgendwie war es grandios, auch wenn es mich viel Schlaf gekostet hat und die Party erst um 03:30 Uhr den Saft abgedreht bekommen hat.

© Eike Jahn, 2018
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Mexiko-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Backpacker-reise von Panama > Costa Rica > Mexiko > Guatemala > Cuba und wieder zurück nach Deutschland.
Details:
Aufbruch: 23.11.2018
Dauer: 12 Wochen
Heimkehr: 16.02.2019
Reiseziele: Panama
Costa Rica
Mexiko
Guatemala
Kuba
Live-Reisebericht:
Eike schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Eike Jahn berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (1/1):
Eike Jahn [?] 1548631165000
Da ich mich zur Zeit in Cuba be­fin­de, gibt es keine Bilder. Hier ist das Inter­net einfach zu teuer. Wird in Deuts­chland nach­ge­holt!