USA-Reisebericht :Fernweh!!!!! USA und Costa Rica....wir kommen!

Tag des Tieres

Tag des Tieres

Den heutige Tag haben wir toooootal den Tieren gewitmet!!!
Als erstes mussten wir heute morgen den inneren Schweinehund bekämpfen, damit wir überhaupt aufgestanden sind. Wir haben ein tolles Zimmer, super Betten und richtig gut geschlafen. Aber dann sahen wir die Sonne und sind doch aufgestanden.
Das Frühstück war Sau lecker mit selbstgebackenen Waffeln, warmen Bagels, Erdnussbutter und und und.
So gestärkt haben wir eine Naturpark direkt am Meer erkundet. Dort habe wir dann Wasserschildkröten, ein Krokodil, trillionen von verschiedenen Vögel, Fische und auch einpaar Menschen gesehen, die Kameras dabei hatten, als wollten sie das Leben auf dem Mars dokumentieren. Und wir Banausen mit dem Handy und der kleinen 40 fach Zoom Lumix in der Hand!!!
Aber wir hatten dafür 4 verschiedene Geschmacksrichtungen M&M's dabei!
Nach dem tierischen Ausflug sind wir bis zum nördlichen Ende von south padre gefahren und haben dort ein bissi den menschenleeren Strand erkundet. Die Hauptstraße wird immer mehr von den Dünen " gefressen", es sah aus wie im Skigebiet.
Es war teilweise so etwas wie "WARM" heute.
Wir mussten und öfter über das Kälte bzw. Wärmeempfinden der Amis wundern....DIE in kurzen Hosen, FlipFlops und T-shirt, WIR in langer Hose, Socken, Turnschuhe, T-shirt und Fleecejacke! Eventuell dachten die Amis so oder so ähnlich auch über uns, jedenfalls wurden wir ständig gegrüßt!!!
Um den Tag weiter tierisch zu verbringen, sind wir lecker chicken wings essen gegangen. Auf der schärfe Scala haben wir eine 3 von 10 gewählt...mannomannn, was brannte uns der Helm! Man merkt dann doch, dass wir nur 2 km von Mexiko entfernt sind!

Ach ja, wir haben wieder eine Feststellung gemacht....Hier ( so nah an der Grenze) gibt es fast keine Neger mehr, dafür natürlich viele Mexikaner. Die wiederum aber amerikanische Partner haben. Nicht so, wie neulich festgestellt und beschrieben.
Dies nur mal am Rande erwähnt.

Nach dem lecker Mittagessen haben wir noch einen Verdauungsspaziergang am Pier gemacht und wild rumspringende Delfine gesehen.
War ein echt tierisch guter Tag.....Morgen geht es wieder zurück ins kalte, Richtung New Orleans. Dort müssen wir am irgendwann am 18.1. ankommen.
Durch unsere Flugänderungsnummer haben wir um 9 Uhr den Mietwagen entgegen genommen und müssen diesen somit auch um 9 Uhr wieder abgeben. Ist aber nicht weiter dramatisch, haben von hier aus etwa 13 Stunden Fahrtzeit bis NO vor uns. Ist easy zu schaffen.....Geht ja nur gerade aus!
Je nach dem ob uns morgen Schnee erwartet oder nicht, werden wir es wahrscheinlich bis Victoria/Texas schaffen.

Wir haben eben 4 Amerikanerinnen belauscht, lustige Gruppe, in den 60ern. Die eine war schon mal in Spanien. 7 Tage komplett Programm....Barcelona, Montserrat, Sevilla,
Valencia, Barcelona, wieder nach USA .....UFFF!!!! Aber sie fand es unbelievable, amazing good !!!!

So, heute gib es nicht mehr zu berichten. Werden jetzt eine leckere Flasche Wein trinken, nachdem wir gestern mal wieder nicht so tolle Cocktails und Biere hatten. Burger und Co können Sie ja, die Amis....Aber gutes Bier und leckere Cocktails ( noch nicht mal Wodka Lemon) bekommen sie gescheit ins Glas
Achhhhhh, und ganz zu schweigen vom Kaffee....Thorsten ist voll auf Entzug!!! Bzw. Hat diesen schon überwunden!!!! Waren heute in einem Laden der mit ☆Best coffee in town ☆ wirbt......jipppiiiiiiii, leckerer Kaffee mit einem Schuss Milch! Der arme Barista war ganz eingeschüchtert, als Thorsten ihm die Milchkanne aus der Hand genommen hat, um sich selbst den perfekten Schuss Milch zu setzen!!!!!!
Jetzt ist Thorsten happy und freut sich auf den nächsten Best Coffee in town.

Bis bald
Die Getränkenörgler

Sand frisst Straße

Sand frisst Straße

Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem wir ein Jahr (freiwillig) ausgesetzt haben, gehen wir 2018 wieder auf Reisen. 9 Wochen weg. Endlich wieder weg. Nach einem harten Jahr mit viel Staub, neuen Aufgaben und Erlebnissen sind wir wieder infiziert, quasi Rückfällig geworden. Das Fieber ist wieder ausgebrochen. Im Januar geht es nach USA, knapp 4 Wochen. Danach nochmal knapp 4 Wochen Costa Rica. Einiges haben wir vorab geplant, hauptsächlich in den USA, vieles wird spontan entschieden...was Costa Rica betrifft!
Details:
Aufbruch: 08.01.2018
Dauer: 9 Wochen
Heimkehr: 13.03.2018
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Katja und Thorsten Jäger und Wald berichtet seit 30 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Katja und Thorsten über sich:
Wir sind Katja ( 42) und Thorsten (45) und Resien gerne um die Welt.
Seit 17 Jahren ist kein Fleckchen auf dieser Welt vor uns sicher....Meistens zieht es uns nach Mittel und Südamerika. Aber auch die Nordamerikaner waren nicht sicher vor uns.
Immer wieder zieht es uns nach Costa Rica und Panama und auch die USA.
Meistens sind wir als backpacker unterwegs....back to the roots.
Unsere schönsten Reisen waren bisher
199 Tage und 32.000km auf unserer Africa Twin durch die USA
10 Wochen durch Argentinen, Paraguay, Uruguay, Costa Rica und Panama
5 Wochen Peru, Galapagos Inseln und Equador
Unsere Schiffsfahrt von Barcelona nach New Orleans und dann per Rucksack hoch nach New York
Aber alle anderen Reisen waren atmenberaubend und unvergesslich!