USA 2017 - Florida, NBA-Spiel in Atlanta und Heilig Abend im Zug nach New York

USA-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2017  |  von 1000 Baht

Einige Stunden in New York City

Ich nehme den Ausgang zur 31st West und habe gleich das typische Bild von New York mit den vielen gelben Taxis. Ich habe mir einen Laden gesucht, wo ich meinen Koffer abgeben kann, in der Penn Station geht das nicht.

Zum Glück habe ich einen leichten und und guten Koffer, der sich einfach rollen lässt und somit die 1/2 Meile zu Fuß kein Problem sein dürfte.
Auf dem Weg dorthin kann ich gleich mal einen Blick auf das Empire State Building richten.

Nachdem ich $10 für 3 Stunden bezahlt habe mache ich mich zu Fuß auf den Weg. Ich bin froh, dass ich insgesamt 3 Jacken anhabe, den es ist gut frisch und es geht ein sehr kalter Wind bei etwa 0 Grad Celsius. Dafür ist der Himmel strahlend blau und die Sonne scheint.
Ich will eigentlich garnicht viel machen in der kurzen Zeit. Zum einen will ich zum Times Square und dann noch zur Eislaufbahn am Rockefeller Center.
Auf meiner Strecke liegt der Times Square an 1. Stelle, so das ich dort als Erstes bin.

Auf der Straße sind Unmengen an Menschen unterwegs. Zeitweise wird man auf dem Gehweg geschobe oder muß auf die Straße ausweichen. Da halbe Welt scheint in New York City unterwegs zu sein.

TGIF (Thank God It´s Friday) ist für mich bei der Arbeit immer Freitags wichtig.

Hier hole ich mir noch einen Chili Dog mit Käse. Keine Ahnung, wie man den essen kann ohne sich zu versauen, zumindest bleibt meine Kleidung sauber.

Dann bin ich beim Rockefeller Center und man beachte den schönen blauen Himmel.

Um die Eisbahn ist die Hölle los, noch um einiges mehr als am Times Square. Die Straße zum Rockefeller Center ost gesperrt und auf den Gehwegen wird man mit Absperrgittern geleitet.

Dennoch kann ich mich bis zur Eislaufbahn verarbeiten und ein paar Fotos machen.

Nach 2 Stunden in der Kälte reicht es mir und ich gehe in das Cafe Amorino.

Hier ist es schön warm und ich trinke beim Aufwärmen einen schönen heißen Cafe Latte.

Im Anschluß hole ich meinen Koffer wieder ab und begebe mich auf direktem Weg zur Penn Station, um von dort zum Flughafen, John. F Kennedy Airport, zu kommen.

© 1000 Baht, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Frankfurt/Main mit dem Flieger nach Florida und weiter mit dem Auto nach Atlanta. Dort Nowitzki (Dallas Mavericks) gegen Schröder (Atlanta Hawks) schauen und anschließend mit dem Amtrak nach New York. Von dort Heimflug nach Frankfurt/Main.
Details:
Aufbruch: 15.12.2017
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 26.12.2017
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
1000 Baht berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors