Florida

USA-Reisebericht  |  Reisezeit: März 2018  |  von Uwe H

Stuart: Loxahatchee River

Südlich von Stuart ist der Loxahatchee River beim Jonathan Dickinson State Park gut zugänglich. Der Loxahatchee River bietet eine sehr vielfältige Landschaft.

Nach reichlich 5 km erreicht man die "Trapper Nelson Site". Hier wohnte bis in die 60er Jahre ein "Trapper", der von der umgebenden Natur lebte und Gäste durch die eindrucksvolle Umgebung führte.
Vom Jonathan Dickinson State Park kann man auch mit einem kleinen Tourboot hierher gelangen. Auf dem Rückweg hatte ich noch ein spannendes Erlebnis. Ein grauer Schatten "verfolgte" mich unter Wasser, etwa 3 m lang und 1 m dick.

Und der "Schatten" kam immer näher. Dann fiel mir ein, dass ich es wohl mit einer Seekuh zu tun hatte, hier Manatee genannt.

Diesen zutraulichen Riesen sollte ich später noch öfters begegnen. Der Rückweg bot weitere interessante Perspektiven und noch zwei Manatees.

Am Nachmittag besuchte ich das historische Zentrum von Stuart. Hier gibt es viele Geschäfte zum Stöbern. Die Stelle auf dem Bild wird "confusion corner" genannt, weil wohl auch Einheimische manchmal die Orientierung verlieren in dem Kreisverkehr mit etlichen Abzweigungen. Genau an dieser Stelle durchquert die Eisenbahn das historische Zentrum, leider mittlerweile ohne Halt.

© Uwe H, 2018
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Florida verspricht ein interessantes Kontrastprogramm zum Winter in Europa mit der Eigenwerbung vom "Sunshine State". Von der Reiseplanung her hatte ich auf die Florida Keys verzichtet, weil dort nach dem Hurrikan Irma im Vorjahr noch viel Aufräumen im Gange war. Die faszinierende Natur und Tierwelt ist viel besser noch vom Wasser aus zu beobachten.
Details:
Aufbruch: März 2018
Dauer: unbekannt
Heimkehr: März 2018
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Uwe H berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.