Abenteuer Antarktis und Süd-Georgien bis Buenos Aires

Argentinien-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar 2010  |  von Petra und Matthias Schmidt

04.02.10 Feuerland Nationalpark +Beagle Kanal

Mit dem Bus sind wir in den etwa 10 km von Ushuaia gelegenen Nationalpark Tierra del Fuego gefahren. Das Wetter war etwas wechselhaft, windig mit gelegentlichem Sonnenschein, aber trocken und mit einem stimmungsvollen Wolkenhimmel.

Der südlichste Nationalpark Tierra del Fuego der Welt

Der südlichste Nationalpark Tierra del Fuego der Welt

Das südlichste Postamt der Welt im Nationalpark Tierra del Fuego

Das südlichste Postamt der Welt im Nationalpark Tierra del Fuego

Im Nationalpark

Im Nationalpark

Um 13 Uhr haben wir dann Ushuaia verlassen und durch den Beagle-Kanal fahrend die Drake-Passage angesteuert. Durch den Kanal ging es zuerst recht ruhig zu und ich dachte, dass dies ja prima ist und keine Herausforderung daratellt. Dies änderte sich aber gegen Abend und es gab dann duschen für Fortgeschrittene. In Vorbereitung des Kapitänsempfangs setzte spürbar stärkerer Seegang ein. Eine knifflige Angelegenheit, die wir jedoch unfallfrei gemeistert haben.

Inzwischen sind wir in der Drake-Passage und wie es sich gehört ist es ordentlich windig mit Windstärke 9 und das Schiff rollt schon ordentlich. Mal regnet es und kurz darauf reißt der Himmel wieder auf. Ein kurzer, wagemutiger Ausflug an Deck wurde belohnt mit Ausblicken auf dramatische Wolkenformationen. Es ist fantastisch! Es gibt auch ständige Begleiter - meist Schwarzbrauenalbatrosse, die besonders jetzt bei diesem starken Wind immer wieder ein herrlicher Anblick sind.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Argentinien Argentinien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Schiffsreise mit MS Delfin in die Antarktis, Süd-Georgien, Montevideo bis Buenos Aires
Details:
Aufbruch: 02.02.2010
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.02.2010
Reiseziele: Argentinien
Antarktis
Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln
Uruguay
Der Autor