Motorradreise Chile, Argentinien, Bolivien und Peru.

Chile-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - April 2019  |  von Daniel Trebess

Chile

Ankunft in Santiago - der erste Eindruck

Nun bin ich hier, 11000 Km von der Heimat entfernt und trinke das erste Bier dieser Reise.
Als ich heute Vormittag in meinem Hostel auf der Matte stand, hatte ich 24 Stunden Reisezeit in den Knochen, davon knapp 15 Stunden reine Flugzeit. Das Quecksilber zeigt 35 Grad, damit hatte ich nicht gerechnet. Den Transfer vom Flughafen zum Hostel habe ich Mithilfe eines Ubertaxifahrers bewältigt. Die 13 KM lange Fahrt kostet mich umgerechnet "nur" 13 Euro, da ich mir das Ubertaxi mit einer Chilenin teite. Die Stadt wirkt aufgeräumt und gut entwickelt..Hin und wieder begegnet mir offenkundige Armut aber schlimmer als in Köln empfinde ich diese nicht. Als ich später zu Fuß im Zentrum unterwegs bin fühle ich mich wohl und sehr sicher. Den Flow in der Stadt erlebe ich als positiv fröhlich. Was mich wundert sind die vielen Polizisten die allesamt zu Fuß auf Streife sind und gelassen durch die Straßen schlendern. Von der Feuerwehr fehlt indes jede Spur und während meines 2 stündigen Rundgangs konnte ich nur einen einzigen Rettungswagen in der ferne erspähen.

Auf Fernreisen möchte ich mich nicht nur in hochtouristischen Zonen bewegen, sondern auch ein wenig den Alltag der Menschen erleben. In der Vergangenheit hat sich der Besuch von Fitnesstudios als hierfür geeignet gezeigt. und so kam es dazu, dass ich gleich an meinem ersten Tag in Chile ein Workout in einem örtlichen Studio hatte. Neben ein wenig Smalltalk habe ich die Erkenntnis gewonnen, dass ich hier ohne Spanischkenntnisse noch die eine oder andere Schwierigkeit bekommen werde. Es spricht kaum ein Chilene Englisch und das, obwohl ich mich ja noch in der Hauptstadt befinde.

Nach anstrengenden zwei Tagen wartet nun das 10 Bettzimmer im Hostel auf mich. Ich wollte es mir anscheinend beweisen und hatte trotzig von der heimischen Couch aus die billigste Unterkunft gebucht die ich finden konnte.

Morgen werde ich wenn alles klappt mein Motorrad aus dem Zoll bekommen und dann geht's los.....

Ich freu mich drauf!

© Daniel Trebess, 2018
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile Chile-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
10 Wochen lang werde ich als Alleinreisender mit meinem eigenen Motorrad durch Südamerika touren. Ich werde so manches Tophighlight anfahren aber auch abseits der großen Sehenswürdigkeiten die Vorteile eines eigenes Fahrzeugs nutzen. Ich nehme mir vor über Land und Leute, den Alltag auf reisen und die Besonderheiten einer Motorradreise zu berichten... Ich habe keinerlei Erfahrung im schreiben aber ich werde mir Mühe geben..
Details:
Aufbruch: 14.01.2019
Dauer: 11 Wochen
Heimkehr: 02.04.2019
Reiseziele: Chile
Peru
Bolivien
Argentinien
Der Autor
 
Daniel Trebess berichtet seit 4 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors