Nochmal Peru!

Peru-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2018 - Januar 2019  |  von Katharina Deckers

Chachapoyas

Chachapoyas ist eine kleinere Stadt als Cajamarca, die sich auf etwa 2300 m befindet. Leider ist das Wetter hier frischer und ohne Sonne, zumindest in der Zeit die wir hier verbringen. Die Plaza ist umzäunt und nicht bertretbar, so ein Pech! Dafür ist der Markt in der Nähe auf dem wir uns versorgen können

Die leider nicht betretbare, abgezäunte Plaza

Die leider nicht betretbare, abgezäunte Plaza

Vor dem Markt auf der Straße gibt es viele Verkaufsstände, wo alles Mögliche verkauft wird. An diesen Tagen werden viele gelbe Sachen verkauft, vor allem gelbe Unterhosen! Diese sollen Glück bringen, wenn man sie am 31 Dezember trägt.

Einmal, als wir durch den Markt laufen, sehen wir eine Señora vor uns gehen, mit einem großen Huhn unterm Arm. Wenig später plaudert sie im Gang mit jemanden, und beim nächsten Hinschauen hat das Huhn anscheinend die Besitzerin gewechselt.

Es gibt an einer Stelle des Ortes weiter oben eine Art Aussichtspunkt, wo man einen guten Blick auf das Städtchen hat.

Blick auf Chachapoyas

Blick auf Chachapoyas

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Peru-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein Monat Peru, durch verschiedene Klimazonen, diesmal bis zum Regenwald. Und natürlich auch in die wunderschönen Berge. Der Plan für die kurze Zeit: viel reisen, viele Abenteuer!
Details:
Aufbruch: 23.12.2018
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 25.01.2019
Reiseziele: Peru
Der Autor
 
Katharina Deckers berichtet seit 27 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (1/1):
Jean-Michel 1556741691000
Hola Kat­ha­ri­na,­
(ver­zei­he mein "deutsch", ich spreche fran­zösisch, und spa­nisch am bes­tens­.....)

Gra­tu­lier­e und be­wun­de­re deine Reise in Peru. Beson­ders die Seite "Caral mit Scot­t".
In Mai 2018 hab ich eine Nacht bei Scott in Ca­ral­tam­bo über­nach­tet und ihn ken­nen­ge­lernt­.
Was du gesch­rie­ben hast, ist ganz genau das­sel­be was ich letztes Jahr meinen Freun­den erzählt ha­be.­
Scott ist sehr sehr po­si­tiv. Er ist so über­raschend, so mensch­lich­.
Ich bin so traurig wenn man die Folge der Huaico sieh­t.
Ich hoffe nur dass Scott, in die Zu­kunft, wieder seine volle Energie finden wird. In 2018 hab ein Mann fast ohne Macht gese­hen. Sein Bart in 2019 kann eine schlim­me­re Si­tua­tion zeigen.

Wie war Scott wenn du ihn get­rof­fen hast ?
Wah­rschein­lich froh jemand zu tref­fen, aber ....

Al­so wenn du mir etwas ant­wor­ten willst, kannst du mein mail benut­zen. Kannst du Spa­nisch ?
Noch­mals, ich habe diene Seite "Caral" mit Nos­tal­gie ge­lesen.­
Bis gleich­,
Jean­-Michel
Antwort des Autors: Hola Jean-Michel,
vielen Dank für Deinen lieben Beitrag. Es ist schön zu hören, dass auch andere Scott als eine ungewöhnliche, emotional rührende Person kennengelernt haben. Er ist ein außergewöhnlicher Mensch!

Gracias por tu mensaje! Me alegra y me emociona saber que otras personas conocieron a Scott como una persona positiva y excepcional.
(Voy a contestarte pronto por e-mail!)