Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Dienstag 31.7.2018 Althagen-Ribnitz

Althagen - Riebnitz-Damgarten 16 km

Lange schlafen, gemütlich frühstücken und dann aufbrechen, d.h. Ablegen und an das Ende des Boddens nach Riebnitz-Damgarten fahren.
Im Hafen sind neue (privat) Stege mit schwimmenden Wohnungen und der alte Wasserwanderrastplatz mit einer langen Reihe von leeren Boxen - wir nehmen die erste nichtleere, damit wir nicht so weit laufen müssen. Irgendwie unheimlich, alles ein bisschen marode und wirkt verlassen. Strom geht aber, obwohl ich 4 gedrückt habe geht nur die 1, egal, stecken wir es in die 1.
Es ist wahnisinnig heiss, sicher über 30 grad, aber ein (warmer) Ostwind.
Am Hafen finden wir eine Fischbrötchenbude und im Dorf zwei Eisdielen und einen zauberhaften Buchladen mit Kaffee und Kuchen.
Ansonsten gibt das Dorf nicht allzuviel her, hat aber einen klimatisierten REWE in dem wir ganz langsam einkaufen.
Nach einer Siesta im heissen Schiff gehen wir zum Essen zum Italiener am Markt: Pasta und Pizza.
Der erhoffe Regen löst sich auf, bevor er vom Himmel fallen kann und wir gehen dann halt in die künstliche Dusche, um den Klebefilm des Tages abzuwaschen.
Nach einem schönen Sonnenuntergang hoffen wir auf einen kühleren Tag morgen ( wenns unter 30 ist, ist es ja schon toll).

Der leere Wasserwanderrastplatz in Riebnitz

Der leere Wasserwanderrastplatz in Riebnitz

Aber schöner Blick auf den Bodden...

Aber schöner Blick auf den Bodden...

... und auf die Stadt

... und auf die Stadt

Der schöne Buchladen...

Der schöne Buchladen...

...mit schönen Sitzgelegenheiten

...mit schönen Sitzgelegenheiten

Einzelne hübsche Häuser gibt es auch

Einzelne hübsche Häuser gibt es auch

Und einen tollen Sonnenuntergang!

Und einen tollen Sonnenuntergang!

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/73):
Virus 1566309932000
Hat Spaß gemacht eure Berich­te zu lesen, dann bis nächstes Jahr
Lg Lutz und Melinda auf Virus in Holland unter­wegs
Antwort des Autors: Ja Danke! Kommt auch gut ins Winterlager!
Gisbert 1566308050000
Tja, nun geht auch für Euch der Boots­som­mer zu Ende, und es bricht das harte Winter­hal­bjahr ohne Lak­rit­zeis und Fisch­brötchen an. Aber, der nächste Sommer kommt bes­timmt. Inte­res­sant war's, Eure Reise zu ver­fol­gen.
Antwort des Autors: Ja die Fischbrötchen vermisse ich jetzt schon, mit Eis sind wir noch gut versorgt in Berlin!
Ich muss unbedingt wieder beim Skat angreifen, also ab nach FN!
Gerhard 1566184723000
Scheint eine gem­ütliche Flus­sfahrt gewesen zu sein. Und erst der Vor­spei­sen­tel­ler! Seid Ihr jetzt im Winter­la­ger?