Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Sonntag 5.8.2018 Prerow

Prerow Ausflug zum Darsser Ort (Leuchtturm) und Weststrand 15 km

Wir gehen zu viert zum Frühstücken: Buffet und Kaffee bis zum Abwinken für 14€! Dann bummeln wir noch die Flaniermeile zur Seebrücke hoch und runter und dann wieder zurück zum Schiff. Unsere lieben Gäste wollen uns um 14 Uhr mit dem Bus nach Ribnitz, wo ihr Auto steht, verlassen. Packen und Abmarsch, Bus ist pünktlich. Tschüs, war schön mit euch!
Wir haben eine kostenlose Waschmaschine entdeckt und waschen mal zwei Maschinen Wäsche, bei Windstärke 5 trocknet es relativ schnell.
Nach Aufhängen der zweiten Maschine schwingen wir uns auf die Räder und fahren durch den Wald zum Darsser Ort: ein Leuchtturm und der Darsser Weststrand!!! Dieser ist nur zu Fuss, zu Pferd oder mit dem Fahrrad, die 5 km durch den Wald, zu erreichen, aber das lohnt sich!! ARTE wählte diesen Strand zu den TOP 20 der markantesten Strände weltweit, neben der Copacabana und dem Maimi Beach! Und er steht auf der Liste „Places to see before you die“. Heute war er besonders beeindruckend, weil wir gerade Windstärke 5 hatten. Wir geniessen den Ort, sammeln Steine und kehren dann zum Boot zurück. Wäsche abnehmen, Spaghetti kochen und Füsse hoch.
....nur 3 Mücken erschlagen...

An der Seebrücke kommt der Westwind von der Seite

An der Seebrücke kommt der Westwind von der Seite

Im Darsswald: ein unwirklicher, urwüchsiger, auch gespenstischer Wald aus knorrigen Buchen und bizarr geformten Kiefern, an den Seiten Blaubeerbüsche, Wacholdersträucher und riesengrosse Ameisenhaufen. (Aus: Gebrauchsanweisung für Meck-Pomm und die Ostseebäder)

Im Darsswald: ein unwirklicher, urwüchsiger, auch gespenstischer Wald aus knorrigen Buchen und bizarr geformten Kiefern, an den Seiten Blaubeerbüsche, Wacholdersträucher und riesengrosse Ameisenhaufen. (Aus: Gebrauchsanweisung für Meck-Pomm und die Ostseebäder)

Leuchtturm Darsser Ort - da das Meer immer mehr Land abknabbert, wird er in 40 Jahren nicht mehr da stehen können

Leuchtturm Darsser Ort - da das Meer immer mehr Land abknabbert, wird er in 40 Jahren nicht mehr da stehen können

Der Weststrand in Sicht

Der Weststrand in Sicht

„Ungestüm peitsch die See das Land, poliert die schwarzen Steine, die im Sommer matt und heiss zwischen Muscheln, Treibholz und rosa Krebsen in dem weissen Pulversand liegen“ (ebenfalls Zitat aus der Gebrauchsanweisung)

„Ungestüm peitsch die See das Land, poliert die schwarzen Steine, die im Sommer matt und heiss zwischen Muscheln, Treibholz und rosa Krebsen in dem weissen Pulversand liegen“ (ebenfalls Zitat aus der Gebrauchsanweisung)

Die Steine...

Die Steine...

Der Weg zurück zwischen Düne und Windflüchtern: windschiefe, sturmzerzauste Bäume, die diesen ständigen Angriff nicht immer überstehen.

Der Weg zurück zwischen Düne und Windflüchtern: windschiefe, sturmzerzauste Bäume, die diesen ständigen Angriff nicht immer überstehen.

Ein unvergessliches Erlebnis, dieser herrliche Sandstrand bei einer von Windstärke 5 getriebenen Brandung, und heute wegen des „schlechten“ Wetters auch fast menschenleer!

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/73):
Virus 1566309932000
Hat Spaß gemacht eure Berich­te zu lesen, dann bis nächstes Jahr
Lg Lutz und Melinda auf Virus in Holland unter­wegs
Antwort des Autors: Ja Danke! Kommt auch gut ins Winterlager!
Gisbert 1566308050000
Tja, nun geht auch für Euch der Boots­som­mer zu Ende, und es bricht das harte Winter­hal­bjahr ohne Lak­rit­zeis und Fisch­brötchen an. Aber, der nächste Sommer kommt bes­timmt. Inte­res­sant war's, Eure Reise zu ver­fol­gen.
Antwort des Autors: Ja die Fischbrötchen vermisse ich jetzt schon, mit Eis sind wir noch gut versorgt in Berlin!
Ich muss unbedingt wieder beim Skat angreifen, also ab nach FN!
Gerhard 1566184723000
Scheint eine gem­ütliche Flus­sfahrt gewesen zu sein. Und erst der Vor­spei­sen­tel­ler! Seid Ihr jetzt im Winter­la­ger?