Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer 2019: Donnerstag 20.6.2019 Wiek-Schaprode

Wiek - Schaprode 20 km

Heute vor dem Frühstück rüber nach Schaprode gefahren, Hafen quasi leer! Angelegt, gefrühstückt und aus Rad geschwungen. Anne wollte schon letztes Jahr unbedingt in das Dörfchen Gingst (1400 Einw.) , das größte Dorf in der Region West-Rügen. Dies Jahr klappt es : 16 km auf nagelneuen Radwegen, dann aber auch wieder entlang der vielbefahrenen Straße gefahren. Sehr hübscher Ort! Tolle Kreidekeramiken, Bioladen mit reichhaltigem regionalem Angebot und Café im Garten der historischen Handwerkerstuben - wunderbar ! Rückfahrt mit dem Bus - es hatte inzwischen tatsächlich angefangen wie aus Kübeln zu regnen. Immer wieder faszinierend, wie schnell sich der Regen aber auch wieder verzieht und die Sonne wieder zum Vorschein kommt. Fischbrötchen bei Schilling, Eis und einkaufen im Hofladen.

Rückblick auf den wunderschönen Hafen von Wiek

Rückblick auf den wunderschönen Hafen von Wiek

Inzwischen ist das Gebiet „kann trockenfallen“ tatsächlich trockengefallen

Inzwischen ist das Gebiet „kann trockenfallen“ tatsächlich trockengefallen

Nigelnagelneuer Radweg Schaprode-Trent

Nigelnagelneuer Radweg Schaprode-Trent

Backsteinkirche unterwegs - wir sind auf der Backsteinstraße

Backsteinkirche unterwegs - wir sind auf der Backsteinstraße

In der Ferne der Bodden

In der Ferne der Bodden

Bio-und Kunstladen mit Gartenkaffee am Markt in Gingst

Bio-und Kunstladen mit Gartenkaffee am Markt in Gingst

Gesamtansicht des Marktplatzes in Gingst

Gesamtansicht des Marktplatzes in Gingst

Das zweite schöne Kaffee im Garten der historischen Handwerkerstuben

Das zweite schöne Kaffee im Garten der historischen Handwerkerstuben

Nebengebäude

Nebengebäude

Schillings Fischbude in Schaprode

Schillings Fischbude in Schaprode

Am Bodden in Schaprode

Am Bodden in Schaprode

Noch ist der Hafen fast leer

Noch ist der Hafen fast leer

Wieder schöner Sonnenuntergang

Wieder schöner Sonnenuntergang

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.