Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer 2019: Montag 29.7.2019 Baabe-Gager-Karlshagen

Baabe - Gager 13km - Karlshagen 29 km - gesamt 42 km

Geplant ist vor dem Frühstück nach Gager zu „verlegen“, zu frühstücken und dann am letzten Tag vor dem Regen noch einen Ausflug über die Zicker Berge - eine sanfte Hügelkette - hoch auf den 66 m hohen Bakenberg zu machen, von wo man einen wunderbaren Blick über das Mönchsgut und den Zicker See bis nach Thiessow haben soll. Wir sind auch schnell drüben, Hafen fast leer, das Anlegen an Steg mit Boje klappt sofort. Doch dann stellen wir fest, dass uns der Hafen nicht gefällt, und es viel zu heiss ist, um eine Wanderung mit Bergbesteigung anzugehen.. Da der Wind scheinbar nicht zu stark ist, sodass wir beschließen , über den Bodden nach Karlshagen in den Peenestrom zu fahren.
In der Abdeckung von Rügen ist auch alles noch gut. Der Wind ist wieder da mit 3 bis 4, aber auf der tiefen Ostsee/Bodden werden die Wellen höher und eine längere Dünung schaukelt uns durch (Wellen kommen fast von der Seite). Ich fall ein bisschen mehr ab und gebe Gas, sodaß wir fast gleich schnell wie die Wellen sind, und so schaffen wir die Boddenüberquerung, ohne dass Annes Bordbibliothek, die Gläser im Schrank und andere Sachen ins Rutschen kommen. Die tiefe Rumpfmuskulatur wurde bei dem Bewegungsausgleich der nötig war ordentlich gefordert. Karlshagen ist wieder voll, aber wir kennen vom letzten Mal den Notplatz außen am Steg und legen uns dort hin. Freie Sicht auf die Hafeneinfahrt - Garant für spannendes Hafenkino.

Blick zurück auf Baabe

Blick zurück auf Baabe

Noch mal eiter weg

Noch mal eiter weg

Unterwegs nach Gager

Unterwegs nach Gager

Hafen Gager

Hafen Gager

Hafen Gager

Hafen Gager

Blick zurück auf Gager

Blick zurück auf Gager

Kleiner Zicker

Kleiner Zicker

Letzter Blick auf Rügen

Letzter Blick auf Rügen

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/73):
Virus 1566309932000
Hat Spaß gemacht eure Berich­te zu lesen, dann bis nächstes Jahr
Lg Lutz und Melinda auf Virus in Holland unter­wegs
Antwort des Autors: Ja Danke! Kommt auch gut ins Winterlager!
Gisbert 1566308050000
Tja, nun geht auch für Euch der Boots­som­mer zu Ende, und es bricht das harte Winter­hal­bjahr ohne Lak­rit­zeis und Fisch­brötchen an. Aber, der nächste Sommer kommt bes­timmt. Inte­res­sant war's, Eure Reise zu ver­fol­gen.
Antwort des Autors: Ja die Fischbrötchen vermisse ich jetzt schon, mit Eis sind wir noch gut versorgt in Berlin!
Ich muss unbedingt wieder beim Skat angreifen, also ab nach FN!
Gerhard 1566184723000
Scheint eine gem­ütliche Flus­sfahrt gewesen zu sein. Und erst der Vor­spei­sen­tel­ler! Seid Ihr jetzt im Winter­la­ger?