Mecklenburger Kleinseenplatte

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni 2018  |  von Uwe H

Viele kennen die Müritz als größten See in Mecklenburg. Für einen Urlaub auf dem Wasser "ohne Motor" sind die kleineren Seen weiter östlich besser geeignet. So entstand der Plan für eine Woche Urlaub an der Mecklenburger Kleinseenplatte. Im Gepäck war ein Stand-Up-Paddelboard (SUP), das auch jeden Tag in Benutzung war.

Useriner See

Es ist die letzte Woche, in der noch kein Bundesland Ferien hat. Daher ist es überall noch nicht so "voll", auch die Verfügbarkeit und Preise der Unterkünfte sind noch passabel.
Gegen 15:00 komme ich in Userin im Ferienzentrum Useriner See (www.ferienzentrum-useriner-see.de) an.
Hier habe ich ein kleines Ferienhaus gebucht. Die Ferienhäuser stehen ziemlich dicht beieinander mit vielleicht je 3 m Abstand, aber die schöne Terasse meines Hauses 3 schaut in Richtung See und nicht dem Nachbarn auf den Teller.

An diesem Nachmittag ist noch Zeit für eine Runde auf dem Useriner See. An der Useriner Mühle am Südende kehre ich um und paddle nahe des gegenüberliegenden Ufers zurück (7 km).
Danach geht es noch in das nur 10 Autominuten entfernte Neustrelitz für den Lebensmittel-Einkauf, das Kaufland dort hat bis 22:00 auf.

© Uwe H, 2018
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: Juni 2018
Dauer: unbekannt
Heimkehr: Juni 2018
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Uwe H berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.