Ostwärts - immer ostwärts

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2019 - Februar 2020  |  von Janis Dinter

Deutschland - Familie und die Hauptstadt

Tür zu und ab dafür

Bumm, zack. Die Tür ist im Schloss, schnell los. Haben wir noch was vergessen? Bestimmt! Egal. Was uns in den vergangenen Monaten der Vorbereitung nicht eingefallen ist, kann ja nicht so wichtig sein. Und wenn doch, mit Geld kann man alles kaufen. Wir laufen also zum Siegener Bahnhof und am 4. September 2019 um genau 9:10 Uhr MEZ beginnt unsere Weltreise.
Unsere erste Etappe führt uns von Siegen über Köln (!) nach Berlin und von da nach Luckenwalde ca. 50 km südlich der Hauptstadt. Hier wohnt Riekes Cousine mit Mann und Kindern. Wir sind eingeladen für drei Tage bei ihnen zu pennen und unternehmen von hier täglich Ausflüge nach Berlin.

Abfahrt in Siegen - 04.09.19 9:10 Uhr

Abfahrt in Siegen - 04.09.19 9:10 Uhr

Unser Kleiderschrank, Wohnzimmer und Schreibtisch für die nächsten sechs Monate

Unser Kleiderschrank, Wohnzimmer und Schreibtisch für die nächsten sechs Monate

Brandenburgisches Idyll in Berkenbrück bei Luckenwalde

Brandenburgisches Idyll in Berkenbrück bei Luckenwalde

Brandenburg und Berlin

Wir kommen am Nachmittag in Berkenbrück an und verbringen den Abend unter einer Trauerweide am Rand einer Pferdekoppel mit pickenden Hühnern und - wirklich wahr - heulenden Wölfen. Und die wohnen da. Also echt. Viel idyllischer kann man glaube ich gar nicht wohnen. Mit riesigem Garten und mit vier Generationen unter einem Dach.
Wir wurden unfassbar freundlich empfangen, auch von den Schwiegereltern von Riekes Cousine. Der Start war also schon mal perfekt.

Die kommenden zwei Tage verbrachten wir in Berlin. Da wir beide noch nicht wirklich viel bis gar nichts von Berlin gesehen hatten, verwendeten wir den ersten Tag darauf, die Main sights abzuklappern. Am zweiten Tag war dann die Museumsinsel dran. Ich will mich an den Schilderungen von Berlin gar nicht allzu lange aufhalten, denn wen interessiert das schon so wirklich.
Wir waren jedenfalls beide wenn auch nicht vollends geflasht doch durchaus positiv von Berlin angetan. Doch zwei Tage reichen wirklich nur für ein ganz oberflächliches Überfliegen.

Der dritte Tag hatte etwas ganz besonderes zu bieten: wir besuchten Riekes altes Pferd und one and only all-time lover Finn (heute Herr Findus) in Beelitz lustigerweise keine 20km von Riekes Cousine in Berkenbrück entfernt. Vor etwa drei Jahren hatten wir den Zottel ausfindig gemacht, der es über die Jahre vom Siegerland bis tief nach Brandenburg geschafft hatte. Zusammen mit seiner wahnsinnig netten neuen Besitzerin kam es so zu einem kurzen aber super schönen Wiedersehen.

Keine optische Täuschung, auch wenn man es denken könnte. Ich dachte es auch am Anfang, aber nein es ist wahr, wir sind wirklich so schön... mööp.

Keine optische Täuschung, auch wenn man es denken könnte. Ich dachte es auch am Anfang, aber nein es ist wahr, wir sind wirklich so schön... mööp.

Hier kommt Alex!

Hier kommt Alex!

The Finn, the real Finn and nothing but the Finn

The Finn, the real Finn and nothing but the Finn

© Janis Dinter, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine (halbe) Weltreise! Sechs bis sieben Monate überwiegend mit Bus und Bahn von Deutschland aus in Richtung Osten, dann Süden, dann wieder Osten. Unsere Reise führt uns durch Skandinavien, das Riesenreich Russland, die Mongolei und China, nach Südostasien und zuletzt nach Neuseeland. Ein halbes Jahr haben wir dafür grob eingeplant - ob es noch mehr wird, wer weiß?
Details:
Aufbruch: 04.09.2019
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 28.02.2020
Reiseziele: Deutschland
Dänemark
Schweden
Finnland
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Live-Reisebericht:
Janis schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Janis Dinter berichtet seit 21 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors