Pilgern auf der Königsstraße Via Regia

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni / Juli 2020  |  von Ines Buchholz

Via Regia

Via Regia die Königsstraße

Die Via Regia, die auch „Königsstraße“ genannt wird, ist eine alte Handelsstraße von Ost nach West. Lange war sie in Vergessenheit geraten.
Die Geschichte der Via Regia reicht weit bis in das frühe Mittelalter zurück. Als Handelsweg verband sie Paris im Westen über Frankfurt am Main den Osten bis nach Krakau und weiter nach Kiev. Obwohl ihre Bedeutung immer weiter abnahm, verblieb sie doch sehr lang im Gedächtnis der Menschen bis man schließlich im Zuge der Rückbesinnung auf die Tradition des Pilgerns und der Jakobswege sich auch wieder mit der Via Regia zu beschäftigen begann. Und so wurde die 460km lange Königstraße schließlich wieder belebt, zumindest auf einem Teilstück von Görlitz an der deutsch- polnischen Grenze bis nach Vacha in Thüringen.
Heute ist diese Pilgerroute auch unter dem Namen „Der ökumenische Pilgerweg“ bekannt geworden.
Die Via Regia soll laut verschiedensten Weg- Beschreibungen keine besonderen Anforderungen an den Pilger stellen.
Bis auf einen etwas anstrengenden Anstieg verläuft der Weg durch hügeliges Gelände. Natürlich müssen wir den Höhenzug des Thüringer Waldes überqueren, der gegen Ende unserer Wanderung den Weg kreuzen wird.
Auf dem Weg liegen einige interessante Städte wie Görlitz als Startpunkt, Leipzig, Erfurt und Dresden.
Mit jedem Schritt auf dem Ökumenischen Pilgerweg werden wir auch die Geschichte der Pilger vergangener Jahrhunderte berühren. Denn auf der mittelalterlichen Handelsstraße zogen nicht nur Könige, Händler und Ritter, sondern auch Pilger und nun werden auch wir diesem Weg folgen

© Ines Buchholz, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eigentlich wollten wir bereits im Mai auf dem Caminho del Norte in Spanien unterwegs sein. Doch dann kam Corona dazwischen. Da sich die Situation inzwischen etwas entspannt hat, haben wir uns entschlossen in Deutschland zu pilgern. Auch Deutschland ist durchzogen von den verschiedensten Pilgerrouten. Wir haben uns für die 460km lange Via Regia von Görlitz nach Vacha entschieden.
Details:
Aufbruch: 24.06.2020
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.07.2020
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Rosi 1596014407000
Hallo, ihr Bei­den
­
Mir ging es ähnlich wie euch: Im Herbst 2019 von Zuhause aus aus­ges­tar­tet mit Ziel Metz, wollte ich im Mai 2020 von dort aus weiter weiter Rich­tung Santi­a­go...... Und dann kam Corona und so bin ich am 24.05. in Görlitz auf dem Öku­menischen Pil­ger­weg ges­tar­tet und am 07.06. in Erfurt an­ge­kom­men. Ich kann mich euch nur an­schlie­ßen, es war wun­der­bar und ich freue mich schon jetzt auf meine For­tset­zung des Weges von Erfurt nach Mainz, vo­raus­sich­tlich Mitte Au­gust.... Zu meiner Wan­der­zeit waren bis auf 2 Aus­nah­men (Me­lau­ne und Ne­belschütz) die Her­ber­gen alle gesch­los­sen­..
Lie­be Grüße und Buen Ca­mi­no
­
Ro­si
Angela 1594916366000
Hallo Ihr Beiden,
mal wieder wun­der­schöne Berich­te von einer tollen Reise ...
anonym 1594781815000
Guten Morgen ihr Zwei.­Was für ein toller Rei­se­bericht. Sicher­lich hattet ihr eine super schöne Zeit und habt viele neue Ein­drücke gesam­melt. Nun wünsche ich euch eine gute Heim­rei­se und freue mich auf ein wie­der­se­hen. Ganz liebe Grüße Anke