Pilgern auf der Königsstraße Via Regia

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni / Juli 2020  |  von Ines Buchholz

07.Juli 2020 - Pilgern in Richtung Merseburg

Raus aus der Stadt

Das Hostel war der ideale Ort um die Stadt zu erkunden. Es liegt am Ende des Barfuß Gässchen und somit nur wenige Meter vom Markt entfernt.
Heute ist Markttag, da nutzen wir die Gelegenheit und besorgen gleich noch etwas Proviant.
Dann verlassen wir die Stadt indem wir durch den Park in Richtung des Leipziger Auenwald gehen.
Unser heutiges Ziel ist das ca. 17km entfernte Kleinliebenau.

Markttag in Leipzig

Markttag in Leipzig

Wir haben die Gelegenheit genutzt und gleich etwas Proviant besorgt.

Wir haben die Gelegenheit genutzt und gleich etwas Proviant besorgt.

Noch ein paar Fotos in der Stadt ehe wir entgültig gehen.

Noch ein paar Fotos in der Stadt ehe wir entgültig gehen.

Das ist die erste und einzige Jakobsmuschel die wir in Leipzig entdeckt haben.

Das ist die erste und einzige Jakobsmuschel die wir in Leipzig entdeckt haben.

Im Stadtpark genießen wir wieder die morgendliche frische Luft und freuen uns auch das Laute der Stadt zu verlassen.

Im Stadtpark genießen wir wieder die morgendliche frische Luft und freuen uns auch das Laute der Stadt zu verlassen.

Bis Santiago sind es also nur noch 2454km - na dann, nix wie hin

Bis Santiago sind es also nur noch 2454km - na dann, nix wie hin

Hier war jemand kreativ und hat hölzerne Jakobsmuscheln aufgehängt.

Hier war jemand kreativ und hat hölzerne Jakobsmuscheln aufgehängt.

Durch schönen Mischwald folgen wir weiter der Muschel.

Durch schönen Mischwald folgen wir weiter der Muschel.

Blick auf die Elster

Blick auf die Elster

An einem Teich können wir beobachten wie Blesshühner ein Nest bauen.

An einem Teich können wir beobachten wie Blesshühner ein Nest bauen.

Hier wurde ein Stauwerk kunstvoll mit Grafitti gestaltet.

Hier wurde ein Stauwerk kunstvoll mit Grafitti gestaltet.

Mehrere Kilometer geht es immer auf dem Damm entlang der Neuen Luppe folgend.

Mehrere Kilometer geht es immer auf dem Damm entlang der Neuen Luppe folgend.

Ausgiebige Pause

Ausgiebige Pause

Ischias

Irgendwann auf dem Weg hat mich mein Ischias angefangen zu ärgern. Mit der Zeit wurde jeder Schritt schmerzlicher Daran änderte auch eine ausgiebige Pause nichts. Den Rest des Weges trägt Matthias nun beide Rucksäcke und ich schleiche mit kleinen Schritten hinter ihm her.

Die Neue Luppe

Die Neue Luppe

Matthias trägt nun beide Rucksäcke

Matthias trägt nun beide Rucksäcke

Zum Glück sind es nur noch 5km bis zu unserem heutigen Ziel.

Zum Glück sind es nur noch 5km bis zu unserem heutigen Ziel.

Das kleine Gartenhaus in Kleinliebenau ist unser Quartier für die nächste Nacht.

Das kleine Gartenhaus in Kleinliebenau ist unser Quartier für die nächste Nacht.

Gastfreundlichkeit

Jürgen W. begrüßt uns freundlich und zeigt uns sofort das kleine Gartenhaus und die Toilette in der Garage (gleich über den Hof). Normalerweise bietet er nur Übernachtung an, doch kaum sind wir aus unseren Wanderstiefeln geschlüpft, bekommen wir eine Quarkspeise mit Johannisbeeren serviert. Für meinen Ischias gibt er mir ein Wärmepflaster, er kennt solche Probleme. Später nimmt er uns noch mit zu einem kleinen See und zum Abendessen gibt es Salat mit selbstgebackenem Brot. Bei einem Bier am Lagerfeuer kommen auch wieder die Unterschiede von Ost- und West Deutschland zur Sprache. Ein Thema mit dem wir hier immer mal wieder konfrontiert werden. Ehe wir nun in unser Matratzen Lager kriechen, verabreden wir uns noch zu einem gemeinsamen Frühstück.

Gemütlicher Platz im Garten

Gemütlicher Platz im Garten

Der kleine Badesee war einst eine Kiesgrube.

Der kleine Badesee war einst eine Kiesgrube.

Unser Matratzen Lager

Unser Matratzen Lager

© Ines Buchholz, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eigentlich wollten wir bereits im Mai auf dem Caminho del Norte in Spanien unterwegs sein. Doch dann kam Corona dazwischen. Da sich die Situation inzwischen etwas entspannt hat, haben wir uns entschlossen in Deutschland zu pilgern. Auch Deutschland ist durchzogen von den verschiedensten Pilgerrouten. Wir haben uns für die 460km lange Via Regia von Görlitz nach Vacha entschieden.
Details:
Aufbruch: 24.06.2020
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.07.2020
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Rosi 1596014407000
Hallo, ihr Bei­den
­
Mir ging es ähnlich wie euch: Im Herbst 2019 von Zuhause aus aus­ges­tar­tet mit Ziel Metz, wollte ich im Mai 2020 von dort aus weiter weiter Rich­tung Santi­a­go...... Und dann kam Corona und so bin ich am 24.05. in Görlitz auf dem Öku­menischen Pil­ger­weg ges­tar­tet und am 07.06. in Erfurt an­ge­kom­men. Ich kann mich euch nur an­schlie­ßen, es war wun­der­bar und ich freue mich schon jetzt auf meine For­tset­zung des Weges von Erfurt nach Mainz, vo­raus­sich­tlich Mitte Au­gust.... Zu meiner Wan­der­zeit waren bis auf 2 Aus­nah­men (Me­lau­ne und Ne­belschütz) die Her­ber­gen alle gesch­los­sen­..
Lie­be Grüße und Buen Ca­mi­no
­
Ro­si
Angela 1594916366000
Hallo Ihr Beiden,
mal wieder wun­der­schöne Berich­te von einer tollen Reise ...
anonym 1594781815000
Guten Morgen ihr Zwei.­Was für ein toller Rei­se­bericht. Sicher­lich hattet ihr eine super schöne Zeit und habt viele neue Ein­drücke gesam­melt. Nun wünsche ich euch eine gute Heim­rei­se und freue mich auf ein wie­der­se­hen. Ganz liebe Grüße Anke