Pilgern auf der Königsstraße Via Regia

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni / Juli 2020  |  von Ines Buchholz

14.Juli 2020 - Erfurt

Landeshauptstadt von Thüringen

Erfurt blickt auf eine lange Geschichte zurück und war im Mittelalter eine wichtige Kultur und Handelsstadt. Es ist aber auch die Stadt, in der Martin Luther über 10 Jahre lebte und sein späteres Wirken wesentlich geprägt wurde.
Heute ist Erfurt eine wunderschöne, restaurierte Stadt mit unzähligen Kirchen, wunderschönen Plätzen und kleinen Gassen mit einer Vielzahl von Geschäften, Restaurants und Cafés.
Wir sind stundenlang durch die Stadt geschlendert und haben vieles im Bild festgehalten.
Ich lade euch jetzt ein, anhand meiner Fotos die zauberhafte Stadt kennenzulernen.

Wir starten am Rathaus auf dem Fischmarkt. Das Rathaus dürfen wir aufgrund von Corona nicht besichtigen. Es soll sehr sehenswert sein.

Wir starten am Rathaus auf dem Fischmarkt. Das Rathaus dürfen wir aufgrund von Corona nicht besichtigen. Es soll sehr sehenswert sein.

Sehenswert ist auch die schöne Häuserfront am Fischmarkt.

Sehenswert ist auch die schöne Häuserfront am Fischmarkt.

Krämerbrücke

Nur wenige Gehminuten vom Fischmarkt entfernt ist die einzigartige Krämerbrücke. Die Brücke ist die längste, durchgehend bebaute Brücke in Europa. Wir waren beeindruckt.

Blick auf die faszinierende Krämerbrücke

Blick auf die faszinierende Krämerbrücke

Die Ägidienkirche am Beginn der Brücke. Von dem Turm der Kirche soll der Blick auf die Stadt wunderschön sein. Leider war es heute nicht möglich auf den Turm zu kommen.

Die Ägidienkirche am Beginn der Brücke. Von dem Turm der Kirche soll der Blick auf die Stadt wunderschön sein. Leider war es heute nicht möglich auf den Turm zu kommen.

Schön restaurierte Häuser auf der Brücke

Schön restaurierte Häuser auf der Brücke

Super schön anzusehen

Super schön anzusehen

Viele kleine Geschäfte in denen oftmals regionale Spezialitäten angeboten werden.

Viele kleine Geschäfte in denen oftmals regionale Spezialitäten angeboten werden.

Schon von draußen kommen einem die vielen Gerüche der Gewürze entgegen.

Schon von draußen kommen einem die vielen Gerüche der Gewürze entgegen.

Kleine zauberhafte Cafés

Kleine zauberhafte Cafés

Dann noch ein Blick von der anderen Seite auf die Krämerbrücke.

Dann noch ein Blick von der anderen Seite auf die Krämerbrücke.

Die Kinderkanal Figuren

Die Idee zur Aufstellung der Figuren geht zurück auf das zehnjährige Jubiläum des Kinderkanals im Jahr 2007. Die Figuren findet man in der Altstadt verteilt.

Das Sandmännchen sitzt am Mikwe.

Das Sandmännchen sitzt am Mikwe.

Auf dem Weg zur alten Synagoge entdecken wir noch ein paar schöne Plätze und Häuser.

Auf dem Weg zur alten Synagoge entdecken wir noch ein paar schöne Plätze und Häuser.

Die alte Synagoge

Bei dieser Synagoge handelt es sich um die älteste Europas.

Der Eingangsbereich der Synagoge

Der Eingangsbereich der Synagoge

Eine weitere Außenansicht der Synagoge.

Eine weitere Außenansicht der Synagoge.

Augustinerkloster

In diesem Kloster lebte Martin Luther von 1505 bis 1511. Hier wurde er auch 1507 zum Priester geweiht.

Heute wurde dem Kloster ein moderner Glasbau angefügt.

Heute wurde dem Kloster ein moderner Glasbau angefügt.

In den Gassen

Wir entdecken immer wieder neue Gassen, Plätze und wunderschöne Häuser auch entlang der Gera die durch die Stadt fließt und der Stadt einen zusätzlichen Reiz gibt.

Immer wieder idyllische Blicke auf die Gera

Immer wieder idyllische Blicke auf die Gera

Wir schlendern weiter durch schmale Gassen

Wir schlendern weiter durch schmale Gassen

Ganz schön schmal

Ganz schön schmal

Die Allerheiligen Kirche

Die Allerheiligen Kirche

Zwischendurch eine Pause

Zwischendurch eine Pause

Zitadelle Petersberg

Es handelt sich um eine Festung. Es soll eine der besterhaltenen in Europa sein. Zur Zeit kann man leider nur einen kleinen Teil besichtigen, denn es wird kräftig gebaut.

Das sind schon Vorbereitungen für die Bundes Gartenschau 2021.

Das sind schon Vorbereitungen für die Bundes Gartenschau 2021.

Die Brücke führt zum Peterstor der Zitadelle.

Die Brücke führt zum Peterstor der Zitadelle.

Von der Zitadelle hat man eine gute Sicht auf den Dom und die daneben liegenden Severin Kirche.

Von der Zitadelle hat man eine gute Sicht auf den Dom und die daneben liegenden Severin Kirche.

Der Dom und die Severin Kirche. Die Treppe mit ihren 70 Stufen die zwischen dem Dom und der Kirche hinauf führt, wird zur Zeit für die Aufführung von Opern genutzt. Der Dom ist ausserdem in Restauration, daher kann man das ganze Ensemble nicht in seiner ganzen Pracht sehen.

Der Dom und die Severin Kirche. Die Treppe mit ihren 70 Stufen die zwischen dem Dom und der Kirche hinauf führt, wird zur Zeit für die Aufführung von Opern genutzt. Der Dom ist ausserdem in Restauration, daher kann man das ganze Ensemble nicht in seiner ganzen Pracht sehen.

Auf unserem Streifzug durch die Stadt sehen wir immer wieder auch außergewöhnliche Terrassen entlang der Gera.

Auf unserem Streifzug durch die Stadt sehen wir immer wieder auch außergewöhnliche Terrassen entlang der Gera.

Das Stadtmuseum

Das Stadtmuseum

Entlang der Anger Straße gibt es einige imposante Geschäftshäuser.

Entlang der Anger Straße gibt es einige imposante Geschäftshäuser.

Auch der Bartholomäusturm ist dort zu finden.

Auch der Bartholomäusturm ist dort zu finden.

Theater in der Barfüßerkirche

Wenige Gehminuten vom Angermuseum entfernt steht die Barfüßerkirche. Die Ruine der 1944 zum großen Teil zerstörten Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters zählt zu den Meisterwerken der deutschen Bettelordensarchitektur. Heute dient sie der Theater Kunst.

In der Kirchenruine

In der Kirchenruine

Eine Oase der Ruhe findet man im Innenhof des Wipertklosters.

Eine Oase der Ruhe findet man im Innenhof des Wipertklosters.

Die Predigerkiche ist nur wenige Schritte weiter.

Die Predigerkiche ist nur wenige Schritte weiter.

In den Gassen ergibt sich immer mal wieder ein Blick auf den Dom.

In den Gassen ergibt sich immer mal wieder ein Blick auf den Dom.

Hier hat ein Künstler das einstige Aussehen der Stadt dargestellt.

Hier hat ein Künstler das einstige Aussehen der Stadt dargestellt.

Immer wieder schön

Immer wieder schön

Am Abend haben sich die Plätze rund um die Krämerbrücke gefüllt. Im Bild sind auch zwei weitere KiKa Figuren zu sehen.

Am Abend haben sich die Plätze rund um die Krämerbrücke gefüllt. Im Bild sind auch zwei weitere KiKa Figuren zu sehen.

Im Restaurant zum Güldenen Rade haben wir lecker gegessen.

Im Restaurant zum Güldenen Rade haben wir lecker gegessen.

Am Abend öffnen sich einige große Tore, die tagsüber geschlossen sind und dahinter verbergen sich wie hier ein Theater oder auch Biergärten.

Am Abend öffnen sich einige große Tore, die tagsüber geschlossen sind und dahinter verbergen sich wie hier ein Theater oder auch Biergärten.

Bemerkenswerte Stadt

Es hat Spaß gemacht diese wunderschöne Stadt zu erkunden. Es gab so viel zu sehen und wir sind sicher, daß so manch ein schöner Platz von uns nicht gefunden wurde.

© Ines Buchholz, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eigentlich wollten wir bereits im Mai auf dem Caminho del Norte in Spanien unterwegs sein. Doch dann kam Corona dazwischen. Da sich die Situation inzwischen etwas entspannt hat, haben wir uns entschlossen in Deutschland zu pilgern. Auch Deutschland ist durchzogen von den verschiedensten Pilgerrouten. Wir haben uns für die 460km lange Via Regia von Görlitz nach Vacha entschieden.
Details:
Aufbruch: 24.06.2020
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.07.2020
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Rosi 1596014407000
Hallo, ihr Bei­den
­
Mir ging es ähnlich wie euch: Im Herbst 2019 von Zuhause aus aus­ges­tar­tet mit Ziel Metz, wollte ich im Mai 2020 von dort aus weiter weiter Rich­tung Santi­a­go...... Und dann kam Corona und so bin ich am 24.05. in Görlitz auf dem Öku­menischen Pil­ger­weg ges­tar­tet und am 07.06. in Erfurt an­ge­kom­men. Ich kann mich euch nur an­schlie­ßen, es war wun­der­bar und ich freue mich schon jetzt auf meine For­tset­zung des Weges von Erfurt nach Mainz, vo­raus­sich­tlich Mitte Au­gust.... Zu meiner Wan­der­zeit waren bis auf 2 Aus­nah­men (Me­lau­ne und Ne­belschütz) die Her­ber­gen alle gesch­los­sen­..
Lie­be Grüße und Buen Ca­mi­no
­
Ro­si
Angela 1594916366000
Hallo Ihr Beiden,
mal wieder wun­der­schöne Berich­te von einer tollen Reise ...
anonym 1594781815000
Guten Morgen ihr Zwei.­Was für ein toller Rei­se­bericht. Sicher­lich hattet ihr eine super schöne Zeit und habt viele neue Ein­drücke gesam­melt. Nun wünsche ich euch eine gute Heim­rei­se und freue mich auf ein wie­der­se­hen. Ganz liebe Grüße Anke