Provence - immer wieder schön...

Frankreich-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2017  |  von Inge Waehlisch Soltau

Gordes und Abtei Senanque

Gordes

Auf kurvenreichen Strassen teils mit Trockensteinmauern an den Seiten ging es nach Gordes mitten im Luberon Naturpark. Schon von weitem sieht man den Ort, der zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt.

Das Dorf Gordes

Das Dorf Gordes

Mitten im Zentrum befindet sich ein Renaissanceschloss, auf den Resten einer Burg gebaut. Vielsstöckige Häuser kleben an den Felswänden. Steile Gassen, Treppen und kleine Plätze bilden eine Harmonie von Stein und Natur.

Rückseite Schloss

Rückseite Schloss

Felsmauer

Felsmauer

Das Dorf war lange verlassen, aber bereits in den 1930er Jahren siedelten sich erste Künstler und Kunsthandwerker an.
Sehenswert ist der Innenraum mit farbenfroher Bemalung der Kirche "Saint-Firmin" aus dem 18. Jahrhundert.

Innerraum der Kirche "Saint-Firmin"

Innerraum der Kirche "Saint-Firmin"

In Gordes

In Gordes

Abtei Senanque

Von Gordes ist es nicht weit bis zur Abtei Senanque, die im 12. Jahrhundert von Zistizensiermönchen gegründet wurde und zu den bedeutendsten Bauten provenzalischer Romantik gehört.
Seit einigen Jahren leben hier wieder Mönche, daher kann man auch nur das Dormitorium und den Kapitalsaal besuchen.

Abtei Senanque

Abtei Senanque

Abtei Senanque

Abtei Senanque

Die Schlichtheit der Formen und weitgehende Verzicht auf Ausschmückungen und Zierat wird durch die abgeschiedene Lage des Klosters noch verstärkt.
Von Lavendelfeldern umgeben wird die Abtei heute auch als Kulturzentrum genutzt.
Der Lavendel blüht von Ende Juni bis August , und dann ist die Abtei eines der am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten der Provence.

Abtei Senanque

Abtei Senanque

Abtei Senanque

Abtei Senanque

Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Vaison-la-Romaine - L'Isle s/Sorgue - Fontaine de la Vaucluse - Gordes - Senanque - Roussillon - Apt - Loumatin - Aix-en-Provence - Bandol - Sanary - Cassis - La Ciotat - Avignon
Details:
Aufbruch: 28.05.2017
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 11.06.2017
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 11 Wochen auf umdiewelt.