Provence - immer wieder schön...

Frankreich-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2017  |  von Inge Waehlisch Soltau

Avignon

Avignon

Die letzte Etappe unserer Reise ging nach Avignon - im Herzen der Provence gelegen. Die Stadt war im Jahre 2000 europäische Kulturhauptstadt und bildet zusammen mit Aix-en-Provence das kulturelle Zentrum der Provence.
Im Sommer findet hier das weltberühmte Festival "Zeitgenössisches Theater und Kunst" statt.

Verwaltungsgebäude

Verwaltungsgebäude

Im Museum Lapidaire - einer ehemaligen Jesuitenkirche - mit einer sehenswerten Fassade ist jetzt eine Sammlung keltischer und antiker Archäologie untergebracht.
Die Altstadt mit dem historischen Stadtkern ist fast vollständig eine Fussgängerzone und bietet neben Restaurants und Geschäften sowie romantischen Plätzen auch zahlreiche historische Bauten.

Museum Lapidaire

Museum Lapidaire

In der Rue République

In der Rue République

In der Nähe des Papstpalasts befindet sich der historische Platz "Place de l'Horloge" mit vielen Restaurants und Cafés. Hier ist auch das repräsentative Theater "L'Opéra" direkt neben dem Hôtel de Ville aus dem 19. Jahrhundert.

Hôtel de Ville

Hôtel de Ville

Schöne Fassade des Theaters

Schöne Fassade des Theaters

Die berühmte "Pont d'Avignon" heisst eigentlich Brücke des Heiligen Bénezat und wurde zwischen 1177-85 über die Rhone gebaut. Heute ist die Brücke Unesco Weltkulturerbe und Wahrzeichen von Avignon.
Die ursprünglich 900 m lange Brücke wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder zerstört durch Kriege und Hochwasser. Im 17. Jahrhundert wurde sie dann vollkommen aufgegeben.
Auf der Brücke befindet sich eine kleine Steinkapelle.

"Sur le pont d'Avignon..."

"Sur le pont d'Avignon..."

Kleine Steinkapelle

Kleine Steinkapelle

Die Stadtmauer aus dem 12. Jahrhundert ist 4,5 km lang und eine der besterhaltensten Stadtmauern von Europa mit 39 Haupttoren und 7 Türmen.

Wehrturm

Wehrturm

Porte du Rhone

Porte du Rhone

Im Mittelalter war Avignon fast 70 Jahre Papststadt - von 1309 bis 1377 residierten hier die obersten Diener des Christentums. Die Stadt hat sich bis heute ihre grandiose Vergangenheit bewahrt mit dem Papstpalast, der Pont d'Avignon, der Stadtmauer, den Kirchen und Kapellen. Der historische Stadtkern mit seiner einmaligen Atmospäre gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.

Papstpalast

Papstpalast

Papstpalast

Papstpalast

Der Papstpalast ist eines der grössten gotischen Paläste in Europa. Mit seinen hohen Mauern wirkt er wie eine mittelalterliche Festung.
Sehenswert sind die Prunksäle, die Kapelle und die Privatgemächer der Päpste mit wertvollen Fresken und Dekors.

Papstpalast

Papstpalast

Der Papstpalast

Der Papstpalast

Direkt neben dem Papstpalast steht die Kathedrale "Notre Dame des Doms", ursprünglich im 12. Jahrhundert erbaut, aber immer wieder wurde neu und umgebaut.
Die vergoldete Marien-Turmspitze stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Kathedrale "Notre Dame des Doms"

Kathedrale "Notre Dame des Doms"

Blick auf die Kathedrale

Blick auf die Kathedrale

Oberhalb des Papstpalast befindet sich der schöne Park "Rocher des Doms" mit Blick nicht nur auf die Rhone mit der berühmten Brücke sondern auch auf die Umgebung der Stadt bis zum Mont Ventoux.

Blick auf Place de Palais

Blick auf Place de Palais

Im Park "Rocher des Doms"

Im Park "Rocher des Doms"

Es war wiederum eine interessante Reise in die Provence mit ihren schönen Städten und Dörfern und ein erholsamer Aufenthalt in Bandol und Umgebung -
nous reviendrons!

Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Vaison-la-Romaine - L'Isle s/Sorgue - Fontaine de la Vaucluse - Gordes - Senanque - Roussillon - Apt - Loumatin - Aix-en-Provence - Bandol - Sanary - Cassis - La Ciotat - Avignon
Details:
Aufbruch: 28.05.2017
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 11.06.2017
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 11 Wochen auf umdiewelt.