Burgund - Kernland des europäischen Mittelalters

Frankreich-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2018  |  von Angelika Gutsche

Avalon

Nach wenigen Kilometern erreichen wir Avalon. Wir steuern den Campingplatz Municipal Avalon an, der inmitten von Felsen in einem Flusstal liegt. Überraschung: Hier gibt es ebenfalls einen Swimmingpool! Wieder einmal suche ich nach den weggepackten Badesachen und rein ins erfrischende Nass!

Als wir am nächsten Tag zur Stadtbesichtigung aufbrechen, vergegenwärtige ich mir noch einmal den Kultroman Die Nebel von Avalon von Marion Zimmer Bradley, eine spezielle Version der Artus-Sage, die versunkene mystische Welten aus der Zeit der Kelten heraufbeschwört. Als ich ihn las, war ich noch sehr jung. Ob er mir heute auch noch gefallen würde?

Avalon - Altstadt

Avalon - Altstadt

Nahe der Altstadt finden wir einen schattigen Parkplatz und los geht’s Richtung Dom. Doch zunächst entzückt mich ein Hutladen, mich, der ich alles andere als ein Hutfan bin, aber hier gibt es Hüte in Farben und Formen, die wirklich très chic sind. Neu behütet spazieren wir die von Restaurants, Cafés und Geschäften gesäumte Hauptstraße entlang. Geführt werden wir von einem im Boden eingelassenen Frosch, der das Kennzeichen für die Stadt darstellt.

Avalon - der Frosch führt durch die Stadt

Avalon - der Frosch führt durch die Stadt

In der Kirche St. Lazare soll Anfang des 12. Jahrhunderts der Kopf des heiligen Lazarus, den einst Jesus von den Toten auferweckte, aufbewahrt worden sein. Die Kirche war somit eine vielbesuchte Pilgerstätte. Am Kirchenportal fällt unmittelbar eine modern anmutende, langgestreckte Prophetengestalt ins Auge.

Avalon - Prophetengestalt am Portal der Kirche St. Lazare

Avalon - Prophetengestalt am Portal der Kirche St. Lazare

Avalon - Kirche St. Lazare Wasserspeier

Avalon - Kirche St. Lazare Wasserspeier

Langsam schlendern wir durch die Altstadt zurück, decken uns mit Baguette ein und landen schließlich im Restaurant Le Chapeau Rouge, wo wir uns ein opulentes Drei-Gänge-Menü zum Preis von 13,50 € genehmigen.

Avalon - Altstadtgarten

Avalon - Altstadtgarten

© Angelika Gutsche, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir haben viel gelernt über das dunkle Mittelalter mit der maßgeblichen Rolle, die burgundische Herzöge darin spielten, über Religionsgeschichte und die Bedeutung neugegründeter Orden und deren Klöster, über Baugeschichte und Kultur mit dem Hauptaugenmerk auf romanischer und gotischer Architektur und Kunst, aber auch über Käseherstellung und Weinerzeugung
Details:
Aufbruch: 18.09.2018
Dauer: 13 Tage
Heimkehr: 30.09.2018
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Angelika Gutsche berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors