Zwei Schwarzwälder auf Bootstour

Frankreich-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai - Juli 2019  |  von Agnes Jenne

Weiter geht es: Über die Rhone bis zur Petit Rhone

Erste Großschleuse nach Lyon.

Erste Großschleuse nach Lyon.

Bei Lyon fließt die Saone in die Rhone. Die Schleusen werden groß. Ein Erlebnis. Man denkt, man ist im Film "Herr der Ringe" gelandet. Schon diese irren Geräusche, wenn hoch oder runter geschleust wird. Aber das Schleusen ist in den Großschleusen sehr gemütlich. Man macht an Schwimmpollern fest, die gemütlich mit dem Boot mitlaufen.
Gegen die Rhone ist die Saone ein stehendes Gewässer. Die Rhone lässt uns recht schnell vorankommen. Hin und wieder kommt uns ein Fluß-Kreuzfahrtschiff entgegen oder auch mal ein Frachter, die meisten sind über 100 Meter lang und sehr beeindruckend.

Links und rechts der Rhone geht es dann los mit der berühmten Weingegend des Cote du Rhone. Wir machen Halt in Tournon sur Rhone und sind begeistert.
Eine Burg grüßt vom Hügel herunter und eine Holzbrücke, die als Fußgängerbrücke fungiert, verbindet den Ort über die Rhone hinweg. Unbedingt sehenswert ist ein Besuch des Chateau-Musée, vom Burggarten aus hat man ein atemberaubendes Panorama über die Rhone zu den französischen Alpen. 4 Euro Eintritt lohnen sich wirklich.

Der Anleger in Tournon mit Wasser und Stromanschluss ist gratis.

© Agnes Jenne, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Der große Traum meines Mannes hat sich erfüllt. Er hat sich ein Boot gekauft, um sein Rentnerdasein mit Bootstouren aufzupeppen. Das Boot steht nun noch im Burgund, genauer in St. Jean de Losne und wartet darauf, fertig geputzt und poliert ins Wasser gelassen zu werden. Losgehen soll unsere Reise am 18. Mai 2019 auf der Saone Richtung Rhone und dann ab ans Mittelmeer.
Details:
Aufbruch: 18.05.2019
Dauer: circa 8 Wochen
Heimkehr: Juli 2019
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Agnes Jenne berichtet seit 3 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors