Vom Loiretal an den Atlantik

Frankreich-Reisebericht  |  Reisezeit: September 1997  |  von Inge Waehlisch Soltau

Arcachon und die Düne von Pyla

Arcachon

Weiter ging es an der Küste entlang direkt nach Arcachon, ein schöner Badeort 60 km südwestlich von Bordeaux. Hier sieht man noch viele alte Villen aus dem 19. Jahrhundert. Wir übernachteten im "Grand Hotel Richelieu" aus dem Jahre 1860 direkt am Meer gelegen.
Der Ort Arcachon liegt am Bassin d`'Arcachon mit einem sehr langen feinen Sandstrand und ruhigem Wasser. Der Aufschwung als Badedestination begann im vergangenen Jahrhundert, und Arcachon ist auch ein Erholungsgebiet für viele Leute aus Bordeaux, die wohlhabenden besitzen hier sehr schöne historische Villen.
In den Strassen der Stadt findet man viele Boutiquen, Cafés und Restaurants, wo man ausgezeichnete Meeresfrüchteplatten geniessen kann.
Es gibt hier einen Fischereihafen, einen Yachthafen und ein Wassersportzentrum sowie ein Thalassotherapie-Zentrum.

Der Strand von Arcachon

Der Strand von Arcachon

Blick auf den Yachthafen

Blick auf den Yachthafen

Von Arachon ist es nicht weit zu der berühmten Düne von Pyla. Sie ist die höchste Düne in Eujropa mit einer Höhe von ca. 110 Metern und einer Breite von 500 m und einer Länge von 2,7 km.
Es wurde eine Treppe angelegt für den Aufstieg auf die Düne, und von da aus hat man eine wunderschöne Sicht aufs Meer und auf der anderen Seite auf einen riesigen Kiefernwald. Dieser ist aber in Gefahr, kleiner zu werden, da die Düne sich immer weiter landeinwärts ausdehnt.
Wir hatten unsere Badesachen mitgenommen und kletterten die Düne hinab bis zum Meer. Und da trafen wir nicht allzuviel Leute, denn von der Meerseite gibt es keinen Treppenaufgang. Sondern man muss sehr mühsam hinaufklettern durch den teilweise tiefen Sand. Aber der Aufwand hatte sich gelohnt! Wir waren fast allein am Strand...

Der Blick von oben

Der Blick von oben

Blick auf den Kiefernwald und das Meer

Blick auf den Kiefernwald und das Meer

Die Düne vom Mee aus

Die Düne vom Mee aus

Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Orléans und Chambord, Blois und Chaumont, Chenonceau, Ussé und Chinon - Saumur und Nantes - La Rochelle - Bordeaux und Umgebung
Details:
Aufbruch: 13.09.1997
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 26.09.1997
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 21 Monaten auf umdiewelt.