Saariselkä Lappland

Finnland-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - März 2019  |  von Urs H.

7 Wochen Lappland im Winter mit Hundeschlitten / Renntiertouren. Schneeschuhlaufen
Erste grosse Reise nach der Pensionierung

1. Vorbereitung und Vorfreude

Die Entscheidung und die Vorbereitungen.

So, Heute ist der 1. Dezember 2018, in 1 Monaten werden Silvia & ich pensioniert, nach einem Arbeitsreichem Lebensabschnitt 30 Jahren als Filialleiter einer Mittelgrossen Filiale, brauche ich eine neue Herausforderung. So 08.15 Ferien sind nicht mein Ding, aber eine gewisse Sicherheit, etwas Komfort brauch ich schon. Nach einer kurzen Nachdenkzeit, kam ich auf die Idee, wieso nicht die Nordlichter, die Hundeschlittentouren, die Renntiertouren, und das Schneeschuhlaufen in den hohen Norden zu verlegen. Da kommt mir natürlich auch noch das Schneemobil in den Sinn (ein Spielzeug für Älter werdende Camper) Ach ja normaler weise fahren Silvia und ich mit unserem LMC Sportline Camper durch Europa, nicht dieses mal, dieses mal fahren wir mit unserem Audi Sportline A3 die 3300 Km Nordwärts nach Saariselkä, und wohnen in einer Holzhütte.
Saariselkä liegt 350 km nördlich vom Polarkreis, ca. 50 Km von der Russischen Grenze entfernt und ca. 400 km südlich vom Nordkap. Die Durchschnittstemperatur im Februar liegt so bei -12° Saariselkä hat ca. 320 Einwohner eine schöne kleinere Ski Arena und eine ausgiebige Langlauf Loipe, Ideal für Schneewanderungen mit oder ohne Schneeschuhe.
Unsere Blockhüte liegt ca. 500 m vom Dorfrand Saariselkä entfernt, besitzt ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, Küche Bad und was in Finnland nicht fehlen darf eine Sauna. Ab 02.02.2019 bis 23.03.2019 darf Silvia & Ich diese Hütte unser neues Heim nennen, bin gespannt wie einen Pfeilbogen was uns da erwartet.
Jetzt am 09.12.2018 ist die Fähre von Rostock nach Trelleborg ist gebucht, überfahrt Zeit
6 Stunden, auch das Hotel Zimmer in Rostock ist reserviert. Wir werden so ca. 1 Woche unterwegs sein von Roggwil nach Saariselkä, laut GPS 3300 Km. Die andern Hotelzimmer werden von unterwegs gebucht, je nach Strassenverhältnisse.
Unsere Fähre läuft am 28..01.2019, 07.30 Uhr von Rostock Deutschland nach Trelleborg Schweden aus, aus diesem Grund möchte ich in Rostock vom 27.01.auf den 28.01. übernachten.
Unser Auto Audi A3 Sportline hat seine Inspektion und Winter Tauglichkeit Prüfung schon hinter sich, Urs unsere Garagisten hat uns das OK gegeben. Ich werde am 10.12. von meiner Ärztin auf Lappland Tauglichkeit geprüft, dies ist auch hinter mir leider habe ich jetzt noch eine Grippe eingefangen und muss Antibiotikum nehmen. Lieber jetzt als im Februar. Die Liste für unsere Bordapotheke ist zusammen gestellt, der Einkauf erfolgt Mitte Januar, auch die Restlichen Einkäufe werden wir so zwischen dem 10.01. - 18.01. 2019 machen.
Unsere Route; Basel - Frankfurt am Main - Göttingen - Hannover - Hamburg - Rostock - Fähre nach Trelleborg - Malmö - Norrköping - Stockholm - Uppsala - Gävle - Sundsval - Umeä - Luleä - Kemi - Rovaniemi - Sodankylä - Saariselkä. Wir fahren durch die Länder Schweiz, Deutschland, Schweden, Finnland und werden bei Kemi die Zeitgrenze überschreiten und in Rovaniemi den Polarkreis überschreiten.

© Urs H., 2018
Du bist hier : Startseite Europa Finnland Finnland-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 26.01.2019
Dauer: 9 Wochen
Heimkehr: 30.03.2019
Reiseziele: Finnland
Live-Reisebericht:
Urs schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Urs H. berichtet seit 7 Wochen auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/3):
Annemarie 1547985878000
Viel Glück und alles gute auf eurer ersten grossen Reise freue mich schon auf die ersten Berich­te und Fotos von euch beiden.
Janis Dinter 1545137727000
Und nochmal Hallo Ur­s,
ich habe gerade erst gese­hen, dass du mir e­ben­falls ins Gäste­buch gesch­rie­ben hast. Dann ist der Hinweis auf meinen Rei­se­bericht ja über­flüssig ge­wesen.­

Auf deine Frage ant­wor­te ich dir in meinem Gäste­buch­.

LG,
Ja­nis
Janis Dinter 1545137449000
Hallo Ur­s,
dei­ne Reise nach Lap­pland klingt nach einem tollen Plan und ich wette, Ihr werdet von Lap­pland be­geis­tert sein. Ich finde es auch eine tolle Idee, mehrere Wochen dort zu verb­rin­gen (wenn man die Zeit dazu hat, bzw. sie sich nimmt). Aber das sollte ja mit deiner Pension nicht mehr das Problem sein (Glückwunsch da­zu!).

Mir ist auf­ge­fal­len, dass du zwar erwähnst, winter­taug­liche Reifen zu benut­zen, aber nicht ex­pli­zit von Spi­ker­ei­fen sprichst. Als viel­ma­li­ger Lap­plan­drei­sen­der (unter anderem sechs Monate Ro­va­nie­mi mit einem alten Opel Corsa) kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen, dir Spi­ker­ei­fen zu besor­gen. Diese darf man zwar in Deuts­chland nicht fahren, aber viel­leicht hast du ja die Möglich­keit, sie aufs Dach zu schnal­len oder so. In meinem halben Jahr in Ro­va­nie­mi bin ich ca. drei Monate auf nor­ma­len Winter­rei­fen über die ver­eis­ten fin­nischen Straßen ge­fah­ren. Resul­tat: ein Unfall und viel viel Stres­s.

An­son­sten lege ich dir noch meinen Rei­se­bericht "Lap­pland im Winter" hier auf um­die­wel­t.de ans Herz. Wir waren im Februar 2018 e­ben­falls unter anderem in Saa­ri­selkä. Viel­leicht findest du da ja noch ein paar nützliche Tip­ps.

Ich wünsche dir viel Spaß auf der Fin­nlan­drei­se. Hyvää matkaa!