Irland 29.06.2015 - 07.07.2015

Irland-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni / Juli 2015  |  von Johanna Bley

3.7. - Ring of Kerry

Round and round we go...

Nach einer erholsamen Nacht und einem leckeren Frühstück brechen wir zur Ring of Kerry Tour auf. Irgendwie ist relativ undurchsichtig wo man auf dem Weg so anhalten soll...also machen wir es erstmal den anderen nach und halten mitten auf dem Berg um in die Dingle Bucht zu schauen. Eins ist schon jetzt klar, diese Tour ist voll von herrlichen Panoramen!

Das ist das Meeeeeer

Das ist das Meeeeeer

Wir fahren weiter nach Ballinskelligs in der Hoffnung einen Blick auf Skelligs Rock zu erhaschen - Fehlanzeige Dafür entdecken wir einen Badestrand mit einer winzigen Burgruine. Und es geht ein Wind, völlig irre! Mit entsprechend viel Sand in den Ohren fahren wir weiter nach Portmagee...und finden eine Aussichtseben zum Skelligs Rock 4€ Eintritt und schon stapfen wir rauf zu den Klippen. Der Wind hier ist noch heftiger und wir müssen beim Fotos machen krampfhaft die Handys festhalten
Oben angekommen ragen die Klippen unter uns scheinbar endlos weit nach unten, das Meer spült um die Felsen und die Möwen kreischen. Der Ausblick lohnt sich wirklich, man kommt sich so endlich klein vor! Ein Bootsausflug zum Skelligs Rock wäre sicher auch toll gewesen, aber die Zeit reicht nicht.

Der Strand von Ballinskelligs

Der Strand von Ballinskelligs

Das Gras holt sich hier wirklich alles

Das Gras holt sich hier wirklich alles

Blick von den Klippen

Blick von den Klippen

Nach dem Abstieg stärken wir uns daher mit ein paar Sandwiches und fahren weiter Richtung Waterville. Die Stadt macht ihrem Namen alle Ehre In Sneem machen wir erneut Rast, kaufen Postkarten und Souvenirs. Nachdem uns die Straßen den ganzen Tag durch wunderschöne Landschaften geführt haben, halten wir zum Abschluss in Ladies View und machen noch ein paar tolle Fotos. Man kann sich hier kaum sattsehen. Unser Fazit: Den Ring of Kerry fährt man lieber mit dem Bus, so kann man bei der Fahrt mehr sehen uns genießen!
Eigentlich wollten wir noch zum Gap of Dunloe, aber nachdem wir im Wochenendverkehr von Killarney stecken bleiben vergeht uns die Lust, wir kaufen nur noch schnell ein und fahren zurück nach Glenbeigh. Mit Burger und Bier im Pub beenden wir unseren letzten Abend in Kerry. Gute Nacht!

Auch Sneem kann sich sehen lassen

Auch Sneem kann sich sehen lassen

© Johanna Bley, 2018
Du bist hier : Startseite Europa Irland Irland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die grüne Insel hat mich verzaubert. Von Dublin geht die 9-tägige Rundreise los, aber die Zeit reicht kaum aus um all die Schönheit zu bewundern, die dieses Land zu bieten hat :-)
Details:
Aufbruch: 29.06.2015
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 07.07.2015
Reiseziele: Irland
Der Autor
 
Johanna Bley berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors