Island -Snæfellsnes, Westfjorde, Vatnsnes

Island-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2018  |  von Gerlinde Dormeier

Wir, drei urlaubserprobte Frauen zwischen 55 und 60 Jahren, hatten uns für unsere diesjährige Tour etwas Besonderes ausgedacht: Den Westen und Nordwesten Islands zu bereisen. Von Anfang an waren wir uns einig, dass unser Ziel die Westfjorde sein sollten. Wir wollten möglichst wenig Touristen begegnen, wandern, Wale und Seehunde bewundern, tosende Wasserfälle in der Einsamkeit entdecken, Polarfüchse sehen, durch den Schnee fahren und uns im Allradauto über Schotterpisten quälen.

Anreise bis Borgarnes

Wir flogen mit Icelandair in ca. 3,5 Stunden ab Frankfurt bis Keflavik. Flug war okay. Im Flugpreis von ca. 330 Euro p.P. waren ein Gepäckstück bis 23 kg und ein Handgepäcksstück bis 10 kg inbegriffen, sowie Softdrinks an Bord.

Am Flughafen wollten wir zunächst unser Geld in isländische Kronen umtauschen; leider aber hatten wir dafür keine Zeit mehr, da bereits der Shuttle-Transfer zum Mietwagenanbieter auf uns wartete. Deshalb gleich ein Tipp: Möglichst den Mietwagen direkt am Flughafen in Empfang nehmen, so hat man auch bei der Rückgabe keinen Stress. Mehr darüber im letzten Kapitel „Résumé“.

Unser erstes Ziel für die Zwischenübernachtung war ein Gästehaus in Borgarnes. 118 km - mehr wollten wir am Anreisetag nicht mehr fahren. Die Landschaft war noch nicht so berauschend, auch den Ort selbst habe ich jetzt nicht unbedingt in so guter Erinnerung. Das mag am regnerischen Wetter gelegen haben, oder an der Zimmerwirtin, die uns direkt mit den Worten „Money, Money“ empfing. Den ersten Stock in der Unterkunft hatten wir fast für uns alleine, das Zimmer war sehr überladen, was nicht jedermanns Geschmack ist, die Gemeinschaftsküche hingegen sehr groß und hervorragend ausgestattet, die Aussicht direkt auf das Wasser schön, nur das Frühstück am nächsten Morgen war das armseligste unserer ganzen Rundreise. Gut, dass wir direkt nach unserer Ankunft, nachdem wir die Wirtin mit unserem „Money“ befriedigt hatten, im nahegelegenen Restaurant speisen konnten.

Typisches Landschaftsbild auf unsere Fahrt in den Westen Islands

Typisches Landschaftsbild auf unsere Fahrt in den Westen Islands

Appetitlich angerichtete Speise während unseres Restaurantbesuches in Borgarnes

Appetitlich angerichtete Speise während unseres Restaurantbesuches in Borgarnes

Wohnzimmer unserer ersten Unterkunft

Wohnzimmer unserer ersten Unterkunft

Du bist hier : Startseite Europa Island Island-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 27.05.2018
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 07.06.2018
Reiseziele: Island
Der Autor
 
Gerlinde Dormeier berichtet seit 26 Monaten auf umdiewelt.