Norwegen-Reisebericht :Mit dem WoMo in den Norden

Stationen: Finnland - Norwegen

Nordkapp in Sicht

"Nordkappfahrer kommst Du nach Finnland rein, fahr nicht daneben, fahr mittenrein!" so könnte man reimen, wenn man die 45er Route nimmt. Denn so schnell und unverhofft wie man in Finnland drin ist, so schnell ist man wieder draußen, und dann in Norwegen. Die rund 400 km bis zum Kapp sind jetzt nur noch ein Katzensprung für uns.
Eine Übernachtung in Finnland auf einem Parkplatz an der E 93 mit Seeblick muss aber sein. Leider sehr laut und was ist los? Es hat doch tatsächlich geschneit, es ist affenkalt und windig bis stürmisch, es bläst aus nördlicher Richtung. Die Heizung läuft und wir sind froh, dass wir nicht auf Fahrrädern dem Wetter trotzen müssen. Haben wir doch auf der ganzen Strecke einzelne eiserne Nordkappler auf schwerbepackten Rädern gesehen, bewundert und oft bedauert. Die haben heute absolut harte Bedingungen. Wir müssen lediglich das Lenkrad fest anfassen, damit unser WoMo nicht in den Graben geweht wird.

Ein wunderschöner Stellplatz überm Trollholmen und man glaubt, schon das Kapp zu sehen. Die Regenwolken haben sich verzupft.

Ein wunderschöner Stellplatz überm Trollholmen und man glaubt, schon das Kapp zu sehen. Die Regenwolken haben sich verzupft.

Hier hat der Frühling Einzug gehalten. Beweis sind weißblühende Kräuter in einer windgeschützten Felsspalte.

Hier hat der Frühling Einzug gehalten. Beweis sind weißblühende Kräuter in einer windgeschützten Felsspalte.

Kostenlos Frischwasser tanken ist in Norwegen oft auf diese Weise möglich. Schmeckt erfrischend und ist hervorragender Grundstoff für Kaffee und Tee.

Kostenlos Frischwasser tanken ist in Norwegen oft auf diese Weise möglich. Schmeckt erfrischend und ist hervorragender Grundstoff für Kaffee und Tee.

Da drin sind keine 212 Kühe, es geht tatsächlich über 200 m tief und dann wieder hoch auf die Nordkapp-Insel Magerøy .

Da drin sind keine 212 Kühe, es geht tatsächlich über 200 m tief und dann wieder hoch auf die Nordkapp-Insel Magerøy .

Nachdem wir aus den Tiefen des Nordkapptunnels auf Magerøy wieder aufgetaucht sind, wirken die im gegenüberliegenden Hafen von Honningsvåg liegenden Kreuzfahr- und Hurtigroutenschiffe wie riesige Fremdkörper auf uns.

Nachdem wir aus den Tiefen des Nordkapptunnels auf Magerøy wieder aufgetaucht sind, wirken die im gegenüberliegenden Hafen von Honningsvåg liegenden Kreuzfahr- und Hurtigroutenschiffe wie riesige Fremdkörper auf uns.

Weihnachten das ganze Jahr im Obergeschoss des riesigen Souvenirladens von Honningsvåg.

Weihnachten das ganze Jahr im Obergeschoss des riesigen Souvenirladens von Honningsvåg.

Er hats wirklich bald geschafft.

Er hats wirklich bald geschafft.

Geheimnisvoll im Gegenlicht.

Geheimnisvoll im Gegenlicht.

Nordkapp wir kommen!

Nordkapp wir kommen!

© Reinhard Engel, 2018
Du bist hier : Startseite Europa Norwegen Norwegen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Abenteuerliche Tour mit dem Karmann Colorado durch Schweden - Norwegen mit Vesterålen und Lofoten - Dänemark
Details:
Aufbruch: 28.05.2016
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 03.07.2016
Reiseziele: Schweden
Norwegen
Dänemark
Der Autor
 
Reinhard Engel berichtet seit 4 Monaten auf umdiewelt.