Schweden-Reisebericht :Mit dem WoMo in Südskandinavien

Einrollen in Südschweden

Der Sommer kann kommen

Vor dem Absprung nach Schweden Übernachtung beim langen Warnemünder Strand, direkt unterm Turm der Jugendherberge.

Vor dem Absprung nach Schweden Übernachtung beim langen Warnemünder Strand, direkt unterm Turm der Jugendherberge.

Stranddschungel

Stranddschungel

Idyllischer Hafen von Warnemünde

Idyllischer Hafen von Warnemünde

Sie schauen schon mal Richtung Schweden.

Sie schauen schon mal Richtung Schweden.

Ein letzter Blick auf den Fährhafen.

Ein letzter Blick auf den Fährhafen.

Typischer Straßenzug mit niedrigen Häuschen in Ystad, dem berühmten Wallander Ort.

Typischer Straßenzug mit niedrigen Häuschen in Ystad, dem berühmten Wallander Ort.

In der dortigen Kirche ist heute abend ein Konzert, wir stören bei der Probe kaum.

In der dortigen Kirche ist heute abend ein Konzert, wir stören bei der Probe kaum.

Hinter den Dünen leuchtende Felder bei Käseberga.

Hinter den Dünen leuchtende Felder bei Käseberga.

Direkt hinterm Ort auf einem Aussichtshügel vor der Küste liegt ein Steinkreis aus ganz früher Zeit (Ale stenar), der gar nicht so leicht zu finden ist. Mindestens so beeindruckend wie das englische Original. Wir können es total genießen, denn wir sind die einzigen Besucher heute.

Direkt hinterm Ort auf einem Aussichtshügel vor der Küste liegt ein Steinkreis aus ganz früher Zeit (Ale stenar), der gar nicht so leicht zu finden ist. Mindestens so beeindruckend wie das englische Original. Wir können es total genießen, denn wir sind die einzigen Besucher heute.

Käseberge ein hübscher kleiner Fischerort, Autos sind weitestgehend ausgesperrt.

Käseberge ein hübscher kleiner Fischerort, Autos sind weitestgehend ausgesperrt.

Den Originalkühen geht es hier genauso gut.

Den Originalkühen geht es hier genauso gut.

Hafen

Hafen

und Kirche vom überschaubaren Simrishamn

und Kirche vom überschaubaren Simrishamn

Auf der hügeligen Fahrt Richtung Norden trifft man auf felsige Abschnitte nebst Steilküste, deren höchsten Punkt (Stenhuvud 117 m ü.M.) man durch einen Zauberwald erwandern muss. Natürlich hat man von hier aus einen herrlichen weiten Blick über die Ostsee.

Auf der hügeligen Fahrt Richtung Norden trifft man auf felsige Abschnitte nebst Steilküste, deren höchsten Punkt (Stenhuvud 117 m ü.M.) man durch einen Zauberwald erwandern muss. Natürlich hat man von hier aus einen herrlichen weiten Blick über die Ostsee.

Bei Kivik erkunden wir ein ehemaliges Königsgrab (Kungagraven) mit gewaltigen Ausmaßen (Durchmesser ca. 75 m). Nach dem Entrichten eines kleinen Betrages kann man das besucherfreundlich hergerichtete Kulturdenkmal auch innen besichtigen.

Bei Kivik erkunden wir ein ehemaliges Königsgrab (Kungagraven) mit gewaltigen Ausmaßen (Durchmesser ca. 75 m). Nach dem Entrichten eines kleinen Betrages kann man das besucherfreundlich hergerichtete Kulturdenkmal auch innen besichtigen.

Das kleine schnuckelige Cafe (rechts) unter der riesigen Kastanie ist nebenbei Museum, Ticketshop und Souvenirladen.

Das kleine schnuckelige Cafe (rechts) unter der riesigen Kastanie ist nebenbei Museum, Ticketshop und Souvenirladen.

Der Haussee von Vaxjö bietet reinen Sandstrand, ideal zum Surfen und Relaxen. Heute total einsam, trotz schönstem Wetter.

Der Haussee von Vaxjö bietet reinen Sandstrand, ideal zum Surfen und Relaxen. Heute total einsam, trotz schönstem Wetter.

Auch unser einsamer ruhiger Übernachtungsplatz bei Furuby bietet einen schönen Sandstrand. Das flache Gewässer ist schon noch kalt, aber zum Abkühlen gerade richtig.

Auch unser einsamer ruhiger Übernachtungsplatz bei Furuby bietet einen schönen Sandstrand. Das flache Gewässer ist schon noch kalt, aber zum Abkühlen gerade richtig.

Überall im dünnbesiedelten Småland trifft man an den landschaftlich schönsten Plätzen weiträumige angelegte Friedhöfe mit kleinen Kirchen in der Mitte und freistehenden Glockentürmen aus Holz.

Überall im dünnbesiedelten Småland trifft man an den landschaftlich schönsten Plätzen weiträumige angelegte Friedhöfe mit kleinen Kirchen in der Mitte und freistehenden Glockentürmen aus Holz.

Eine Lieblingsbeschäftigung vieler Schweden: An Wochenenden so wie heute, fahren stolze Schweden mit ihren fahrtüchtigen und herausgeputzten Oldtimern sehenswerte Orte an und treffen sich dort zum Benzinplausch. Heute haben sie sich das sehr schön erhaltene Wasserschloss von Vadstena am Vättern als Ziel herausgesucht.

Eine Lieblingsbeschäftigung vieler Schweden: An Wochenenden so wie heute, fahren stolze Schweden mit ihren fahrtüchtigen und herausgeputzten Oldtimern sehenswerte Orte an und treffen sich dort zum Benzinplausch. Heute haben sie sich das sehr schön erhaltene Wasserschloss von Vadstena am Vättern als Ziel herausgesucht.

Blick von unserem Stellplatz bei Motala am Vättern.

Blick von unserem Stellplatz bei Motala am Vättern.

Man glaubt es nicht. Sogar hier, nicht weit weg von Karlstad am Vänern, findet man diese idyllischen Plätzchen mit allem Komfort. Toilettenhäuschen, stabile Bestuhlung und Ausblick von den glatten Schärenfelsen inbegriffen.

Man glaubt es nicht. Sogar hier, nicht weit weg von Karlstad am Vänern, findet man diese idyllischen Plätzchen mit allem Komfort. Toilettenhäuschen, stabile Bestuhlung und Ausblick von den glatten Schärenfelsen inbegriffen.

Die teilweise als Naturreservat ausgewiesene Halbinsel Hammarö kann man zu Fuß über kaum erkennbare Pfade oder mit dem Bike erkunden. Unterwegs findet man traumhafte Plätze, allerdings sind Materialschäden manchmal nicht zu vermeiden.

Die teilweise als Naturreservat ausgewiesene Halbinsel Hammarö kann man zu Fuß über kaum erkennbare Pfade oder mit dem Bike erkunden. Unterwegs findet man traumhafte Plätze, allerdings sind Materialschäden manchmal nicht zu vermeiden.

© Reinhard Engel, 2018
Du bist hier : Startseite Europa Schweden Schweden-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem Karmann Colorado durch Südschweden - Südnorwegen - Dänemarks Hauptstadt
Details:
Aufbruch: 20.05.2017
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 25.06.2017
Reiseziele: Schweden
Norwegen
Dänemark
Deutschland
Der Autor
 
Reinhard Engel berichtet seit 4 Monaten auf umdiewelt.