Altes Land – neue Staaten: Slowenien – Kroatien – Bosnien-Herzegowina

Bosnien und Herzegowina-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2018  |  von Angelika Gutsche

Bosnien-Herzegowina: Tito und das alte Jugoslawien

Das ehemalige Jugoslawien wurde in sieben Staaten zerrissen.

Das ehemalige Jugoslawien wurde in sieben Staaten zerrissen.

Tito wurde 1945 der Ministerpräsident der neugegründeten Volksrepublik Jugoslawien, die er in einen sozialistischen Staat umgestaltete. Dabei kam es auch zu Repressionen gegen politische Gegner, die sich zur Strafarbeit auf der Gefängnisinsel Goli Otok wiederfanden.
Schon 1948 brach Tito mit der Sowjetunion und steuerte einen unabhängigen politischen Kurs. Tito und seine Partei waren in Sachen Kolonialisierung besonders sensibilisiert wegen der langen Besatzung Jugoslawiens durch das Osmanische Reich und darauf folgend durch Österreich-Ungarn und unterstützten deshalb die Freiheitsbewegungen der Dritten Welt von Algerien bis Vietnam. Als erster europäischer Staatschef besuchte Tito 1956 nach dessen Unabhängigkeit Indien, lud Indiens Nehru und Ägyptens Nasser in seine Villa ein und gründete gemeinsam mit ihnen und dem indonesischen Präsidenten Suharto die Bewegung der Blockfreien Staaten. Die Spaltung der Welt in Ost und West sollte so überwunden und der wirtschaftliche Austausch gefördert werden. Die Blockfreien spielten eine wichtige Rolle beim Ende der Kolonisation, da sie für die selbständig werdenden Staaten Afrikas und Asiens eine echte Alternative darstellten.
Immer wieder besuchte Tito afrikanische Länder, unterhielt enge Verbindungen mit Angola und Mosambik. Aus freigegebenen Akten in Südafrika ist bekannt, dass Pretoria plante, kroatische Guerillakämpfer an der jugoslawischen Küste abzusetzen, um Tito im Sommer 1980 zu stürzen. Titos Tod kam dem zuvor. Er starb am 4. Mai 1980. Seine Beisetzung war einer der größten Aufmärsche von Staatsoberhäuptern aus aller Welt. Noch heute wird Tito in allen ex-jugoslawischen Staaten verehrt.

© Angelika Gutsche, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Reise durch drei ehemalige jugoslawische Republiken, in denen sich noch viele Spuren des Bürgerkriegs finden, dessen Wunden noch nicht verheilt sind.
Details:
Aufbruch: 26.05.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.06.2018
Reiseziele: Slowenien
Kroatien
Bosnien und Herzegowina
Österreich
Deutschland
Der Autor
 
Angelika Gutsche berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors