Rundreise durch Südosteuropa

Bulgarien-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni / Juli 2018  |  von Gerd Dorn

Bulgarien: Erma River Gorge

Am nächsten Morgen hieß es früh aufstehen. 400 km Autofahrt nach Serbien lagen vor uns.
Die ersten 100 km hatten wir nach 90 Minuten geschafft und kamen in den kleinen Ort Tran in Westbulgarien. Hier wollten wir eine kleine Pause bei der Erma River Gorge einlegen. Ausgeschildert war nichts, aber nach einer längeren Suche fanden wir dann doch ein verwittertes Schild, welches den Weg wies. Die Strecke zur Schlucht ist nicht sehr lang und wirkt, als wäre sie im letzten Jahrzehnt nicht mehr gewartet worden.

Weg zur Erma River Gorge

Weg zur Erma River Gorge

Holzabstützungen waren teilweise morsch, die Wegesränder werden vom angrenzenden Wald verschluckt und die Brücke über die Schlucht hat auch schon ihre besten Tage hinter sich. Dadurch wirkte alles sehr urtümlich und auch wieder schön. Das Wetter war recht mistig - dadurch hatten wir den Ausflug nur für uns allein.
Die Erma - serbisch: Jerma - ist ein kleines Flüsschen von nur etwa 70 km Länge durch das bulgarisch / serbische Grenzgebiet. Bei Tran hat sie sich beeindruckend einen Weg durch die hiesigen Berge geschnitten.

Die Erma Schlucht in Westbulgarien. Schmaler Fluss - Schmale Schlucht. Beeindruckend!

Die Erma Schlucht in Westbulgarien. Schmaler Fluss - Schmale Schlucht. Beeindruckend!

Eine Brücke überspannte den Wasserlauf, von der man einen schönen Einblick in die Schlucht hatte. Ein Abstecher, der sich nicht nur deswegen gelohnt hatte, weil wir uns die Füße vertreten konnten.

© Gerd Dorn, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Bulgarien Bulgarien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Tour durch Moldawien, Rumänien, Bulgarien, Serbien und die Ukraine
Details:
Aufbruch: 21.06.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 09.07.2018
Reiseziele: Moldau
Rumänien
Bulgarien
Serbien
Ukraine
Der Autor
 
Gerd Dorn berichtet seit 28 Monaten auf umdiewelt.