Altes Land – neue Staaten: Slowenien – Kroatien – Bosnien-Herzegowina

Kroatien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2018  |  von Angelika Gutsche

Kroatien - entlang der Adriaküste

Bei der Ortschaft Metkovic reisen wir nach Kroatien ein. Wieder das unvermeidliche Grenzübergangsprozedere, das auch hier recht streng gehandhabt wird. Und was fällt sofort nach der Grenze ins Auge? Ein Lidl! Willkommen in der EU. In Kroatien herrschte 1993 eine Hyperinflation von 1.500 Prozent, was die Entwertung aller Sparguthaben bedeutete. Bis 2018 hat sich die Inflation mit 1,5 Prozent wieder normalisiert, doch es besteht ein enormes Handelsdefizit. Der Westen flutet das Land mit Waren, während Kroatien nichts zu exportieren hat. Die EU hat sich einen neuen Absatzmarkt geschaffen, aber keine Arbeitsplätze. Während es an der Küste noch saisonale Arbeitsplätze im Tourismusbereich gibt, stirbt das Hinterland aus. Die Provinz Istrien verbucht den Hauptanteil an den Tourismuseinnahmen, da rund 50 Prozent der Urlauber diese Provinz besuchen. Doch diese Einnahmen fließen zum Großteil nach Italien ab. Wer von den Jüngeren kann, geht zum Arbeiten ins Ausland. „Die Hoffnungen, die an den EU-Beitritt geknüpft waren, haben sich in Luft aufgelöst“, so sieht es Le Monde Diplomatique.
Der kroatische Küstenstreifen ist durch eine hohe Bergkette von Bosnien getrennt. Die Straße windet sich die Berge hinab zur Küste. Überall an der Straße wird Honig verkauft und wir nehmen auch hier das Angebot wahr. Leider stellt sich zu Hause heraus, dass der Honig von recht minderer Qualität ist. Es soll Waldhonig sein, die dunkle Farbe stimmt, doch der Geschmack erinnert eher an Zuckermelasse.
Bei Ploce erreichen wir die Kroatische Riviera. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung in südlicher Richtung bis Dubrovnik, doch wir folgen der Küste nach Norden. Rechter Hand karstige Berge mit mediterraner Vegetation, linker Hand die wunderschöne Küste. Touristisch ist es hier, Autocamps und Restauros, alles recht gepflegt. Schon kommt ein bisschen Sehnsucht auf nach dem „wilden“ Bosnien-Herzegowina und seine bewaldeten Berge und tiefen Schluchten.

© Angelika Gutsche, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Kroatien Kroatien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Reise durch drei ehemalige jugoslawische Republiken, in denen sich noch viele Spuren des Bürgerkriegs finden, dessen Wunden noch nicht verheilt sind.
Details:
Aufbruch: 26.05.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.06.2018
Reiseziele: Slowenien
Kroatien
Bosnien und Herzegowina
Österreich
Deutschland
Der Autor
 
Angelika Gutsche berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors