Baltikum in 14 Tagen

Litauen-Reisebericht  |  Reisezeit: August 2013  |  von Sulamith Sallmann

Tag 10: Lettland & Litauen: Litauen [Aukstaitijos Nationalpark]

Nun kommen wir uns wie auf dem Land in einem anderen Jahrhundert ausgesetzt vor. Die Zeit scheint hier wirklich still zu stehen.
Und langsam sollten wir uns sputen, einen Schlafplatz zu finden, wenn wir nicht in der Wildnis einsam übernachten wollen.
Angeblich soll es ja einige Zeltplätze in der Gegend geben....

In Ginuiai, einem kleinen Örtchen halten wir an einem kleinen Lokal. Erstmal eine Kaffee für neue Energie! In einem kleinen Seitenanbau fragt eine Frau auf Litauisch und mit keiner großen Begeisterung Sulamith nach unserem Begehr. Sie ordert zwei Tassen Kaffee. Sie reicht uns aus ihrer ostigen Essensausgabe zwei pechschwarze Getränke. Gibt es denn keene Milch dazu? Als sie versteht, was wir wollen, bekommen wir die kleinen bekannten Plastikmilchpöttchen - allerdings kostet das extra.

Wir sprechen ein paar junge Leute an, ob sie wüssten, wo man hier übernachten kann. Der eine von ihnen bietet sich an, die Bedienung danach zu fragen. Aber es passiert nichts. Heike fragt dann einen Mann, der zum Haus zu gehören scheint, was mit einer Unterkunft ist. Wieder kommt nur ein Gemurmel und dann verschwindet er und kommt nicht wieder.

Während Heike auf's Klo geht, läuft Sulamith zum Ortsrand, wo sie ein Campingplatzschild gesehen hat.
Das Schild zeigt in ein undefinierbares Arial.
Sulamith will weg hier. Sie wartet im Auto auf Heike und wundert sich, wo diese bleibt. Dann kommt sie freudestrahlend an und verkündet, sie hätte da was organisiert.
Sulamith glaubt, das sei ein Scherz. Wie sollte denn Heike von hier aus was organisiert haben?!?
Doch sie soll ihr folgen.
Unwirsch trottet Sulamith hinter ihr her.
Ein Holzhäuschen am See. Hinter dem Restaurant. Das könnten wir anmieten für die nächsten zwei Tage. Wir gucken es uns innen an und Sulamith erscheint es wie ein dunkles gammeliges muffeliges Loch.
Obwohl es das objektiv betracht nicht war.
Klar, es hat schon ein paar Jahre als Ferienwohnung auf dem Buckel und die Betten bestimmt ein paar Flöhe und Wanzen .
Heike dachte, es wäre toll, weil man da draußen gemütlich am See sitzen könnte. Das war ja auch nett gemacht. Doch Sulamith graute es davor, was passieren würde, wenn es regnete.
Wie auch immer. Bei Sulamith geht nun gar nichts mehr und sie fängt an zu heulen. Also totale Krise!

Heike weiß nun auch nicht weiter und wir nehmen die Hütte nicht.

Doch was nun?
Sulamith macht sich Vorwürfe.
Vorallem was machen wir, wenn wir nun nichts anderes mehr finden. Es wäre dann zu peinlich, nochmal nach Ginuiai zurückzufahren und erneut nach dem Ferienhaus zu fragen.

Wir versuchen nun den Campingplatz zu finden, aber das ist quasi nur ein Platz im Wald, an dem man frei Zelten darf. Ein paar Holzbänke und Tische, ein Dixieklo. Sonst nix. Auch keine Gäste.
Wir düsen weiter.

Du bist hier : Startseite Europa Litauen Litauen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Polen-Litauen-Lettland-Estland
Details:
Aufbruch: 03.08.2013
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 16.08.2013
Reiseziele: Polen
Litauen
Lettland
Estland
Der Autor
 
Sulamith Sallmann berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Sulamith sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors